Veranstaltungstipp für den 6. Oktober 2016: Wohnprojekte-Stammtisch des Netzwerkes für gemeinschaftliches Bauen und Wohnen

Wohnprojekte-Stammtisch des Netzwerk für gemeinschaftliches Bauen und Wohnen: Im informellen Rahmen können hier Ideen, Informationen und Erfahrungen über Wohnprojekte ausgetauscht werden und vielleicht ergibt es sich, daß mann/frau hier auch Menschen für die Realisierung eines gemeinsamen Wohnprojektes kennenlernt. Mehr…

Veranstaltungstipp für den 6. Oktober 2016: Konsequent Modern

Konsequent Modern – Nachdenken! #2 – Was heißt hier Modern? Vom Umgang mit der Moderne: Der Begriff »Moderne« ist vor allem in Deutschland ideologisch besetzt. Entsprechend schwierig gestaltet sich zuweilen der Dialog. Einerseits die Gralshüter der Moderne, die sich u.a. auf ein fixiertes Gestaltungskonzept des Bauhauses beziehen, andererseits ein beliebiger Umgang mit dem Begriff der Moderne, der alles möglich macht und der jeweiligen Mode das Wort redet.  Mehr…

Veranstaltungstipp für den 6. Oktober 2016: Menschen machen Zukunft – Engagement in alternden Einfamilienhausgebieten

Menschen machen Zukunft – Engagement in alternden Einfamilienhausgebieten: Was können die Bewohnerinnen und Bewohner für die Zukunft ihres Einfamilienhausgebietes beitragen? Unter dem Titel „Menschen machen Zukunft: Engagement in alternden Einfamilienhausgebieten“ lädt das M:AI Museum für Architektur und Ingenieurkunst NRW zusammen mit der StadtBauKultur NRW zu einem Gesprächsabend ein.  Mehr…

Veranstaltungstipp für den 6. Oktober: Drittes Kölner Stadtgespräch

Lebendige Demokratie durch gute Beteiligungskultur – Drittes Kölner Stadtgespräch: Wie wollen wir zukünftig miteinander leben? Wie gelingt es uns gemeinsam, in Zeiten knapper Ressourcen den Herausforderungen der modernen, sich immer schneller entwickelnden Welt gerecht zu werden und gleichzeitig den hier lebenden Menschen das Heimatgefühl zu erhalten und einen Ort des Dazugehörens zu schaffen? Mehr…

Veranstaltungstipp für den 5. Oktober 2016: Genossenschaftsinitiative STADTraum54

Genossenschaftsinitiative STADTraum54. Grundsteine – Kennenlernabend „Da ziehe ich mit…“: Bereits auf der Veranstaltung am 25.08.2016 haben ein paar Menschen ihr Interesse an einer intensiveren Mitarbeit geäußert. Wer nun im Nachhinein auf den Geschmack gekommen ist, ist ebenfalls willkommen. Dies ist ein Kennenlern- und Arbeitstreffen zugleich, weshalb wir versuchen mit allen Interessierten noch vorher persönlich Kontakt aufzunehmen, um uns organisieren zu können. Mehr…

Veranstaltungstipp für den 5. Oktober 2016: Die Stadt als Beute

Die Stadt als Beute. Filmabend im Rahmen der M:AI Ausstellung „Alle wollen wohnen. Gerecht. Sozial. Bezahlbar.“: Stadt ist nicht nur Lebensraum, sondern auch Raum für Spekulation. Andreas Wilckes Film „Die Stadt als Beute“ macht das am Beispiel Berlin nur zu deutlich. Das M:AI freut sich, den Film passend zum Thema der Ausstellung „Alle wollen wohnen. Gerecht. Sozial. Bezahlbar“ zu zeigen. Mehr…

„Jeden Dienstag 19 Uhr – eine Stunde Baukultur“ am heutigen 4. Oktober 2016: Mehr Wohnraum durch verminderte Standards?

Mehr Wohnraum durch verminderte Standards? Würden wir wertvolle Errungenschaften aufgeben, wenn wir die Deckelung der Geschosszahlen, gestiegene Wohnflächenanforderungen, kostspielige Tiefgaragen, hohe Schallschutzstandards, teilweise praxisferne Brandschutzauflagen und immer komplexere Maßnahmen zur Energieeinsparung in Frage stellen? Oder leisten wir uns mittlerweile Wohnungsbaustandards, deren Nutzen im Verhältnis zu den Risiken einer latenten Unterversorgung mit bezahlbaren Wohnungen gegen Null geht? Mehr…

Veranstaltungstipp für den 4. Oktober 2016: Peter Cook und Yael Reisner in der Reihe „Ex Libris“ des UAA

Peter Cook und Yael Reisner – Ex Libris im UAA. Peter Cook wird sich mit Wolfgang Pehnts „Die Architektur des Expressionismus“ von 1973 auseinandersetzen. Cooks Gesprächspartner ist Yael Reisner, die das 1964 erschienene Buch „Die Revolution der Architektur“ von Reyner Banham vorstellt. Dieses Mal ist die Veranstaltung des UAA zu Gast in der Bibliotheca Reiner Speck, die ihren Sitz in Ungers‘ berühmtem Haus ohne Eigenschaften im Kämpchensweg 58 hat. Mehr…

Veranstaltungstipp für den 29. September 2016: Wie wohnen? Wohin wächst Köln?

Wie wohnen? Wohin wächst Köln? Die Veranstaltung im Rahmen der Ausstellung „Alle wollen wohnen. Gerecht. Sozial. Bezahlbar“ betrachtet die lokale Situation der Domstadt am Rhein vor dem Hintergrund, dass Wohnraum gebraucht wird und sich im Zuge von Bauvorhaben ausdehnt. Mehr…

Veranstaltungstipp für den 28. September 2016: Lichte Dichte – Wie Köln attraktiven Wohnraum in zentraler Lage gewinnen kann

Lichte Dichte – Wie Köln attraktiven Wohnraum in zentraler Lage gewinnen kann. Am Beispiel der viertgrößten Stadt Deutschland, der Rheinmetropole Köln, will die Architektenkammer NRW im Rahmenprogramm der M:AI-Ausstellung „Alle wollen wohnen. Gerecht. Sozial. Bezahlbar.“ auf dem Clouth-Gelände in Köln Aspekte der Themen Dichte und geförderter Wohnungsbau in verschiedenen Maßstäblichkeiten diskutieren. Mehr…

„Jeden Dienstag 19 Uhr – eine Stunde Baukultur“ am heutigen 27. September 2016: Weltkulturerbe Kölner Grünsystem?

Weltkulturerbe Kölner Grünsystem? Unsere Grüngürtel sind ein weltweit einzigartiges Stadtkulturerbe: Was macht die Einzigartigkeit aus? Wie wird dieses Stadtmodell international rezipiert? Welche Bedeutung hat es heute: ökologisch, sozial, stdtklimatisch? Was bedeutet ‚Weltkulturerbe’ Warum sind sich die Kölner ihres einmaligen Stadtkulturerbes so wenig bewußt? Mehr…

Veranstaltungstipp für den 23. und 24. September: Deutzer Hafen – Abschlusspräsentation der Planungsteams

Deutzer Hafen. Bei der Abschlusspräsentation der Stadt Köln stellen die fünf Planungsteams ihre Ideen für das künftige Wohn- und Arbeitsquartier Deutzer Hafen vor. Neue Freiflächen am Wasser entstehen und binden das Hafengebiet an das Umfeld an. Die verkehrliche Erschließung muss gelöst werden – ebenso sind Hochwasser- und Lärmschutz zu gewährleisten. Dichte und Mischung spielen für das neue Quartier für Wohnen und Arbeiten eine zentrale Rolle. Wie können ganz unterschiedliche Zielgruppen angesprochen werden und auch die Segmente eines geförderten Wohnungsbaus abgedeckt werden, der für 30 Prozent der Wohnungen festgeschrieben wurde? Mehr…

Veranstaltungstipp für den 22. September 2016: Wohnen in der Stadt. Konzepte und Potenziale bezahlbaren Wohnens

Wohnen in der Stadt. Konzepte und Potenziale bezahlbaren Wohnens. Wohnen wollen alle Menschen. Doch »bezahlbare« Wohnungen sind in den letzten Jahren für einen großen Teil unserer Gesellschaft zur Mangelware geworden. Gesellschaftliche Veränderungen, neue Lebensmodelle und eine Vielfalt von Lebensstilen beeinflussen die Anforderungen und Erwartungen an das Wohnen. Diesem Wandel müssen die bauliche Gestalt des Wohnquartiers und die eigenen vier Wände gerecht werden. Die Ausstellung zeigt nicht nur gelungene, leistbare Wohnarchitektur der neueren Zeit, sondern versteht die Wohnungsfrage als eine drängende soziale Frage, deren Beantwortung entscheidend zum gesellschaftlichen Zusammenhalt beiträgt. Mehr…

Veranstaltungstipp für den 22. September 2016: Leben im Parkhaus

Leben im Parkhaus – Cologne Design Lounge. Unsere Zukunft ist maßgeblich von der Mobilität des einzelnen geprägt. In welchem Wandel befindet sich der Begriff der Mobilität und welche Unterschiede werden sich zwischen urbanen und ländlichen Mobilitätsideen zeigen? Wird es zum Beispiel das Parkhaus in Zukunft noch geben? Wie werden die Schnittstellen zwischen intelligenten Autos und immer kompakteren Innenstadten aussehen? Ist die Tankstelle der Zukunft in der Garage zu Hause? Wo werden wir „parken“, wenn sich das Leben wie ein Perpetuum Mobile anfühlt? Mehr…