Kölner Baukultur Kalender

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Wer ist eigentlich … der neue Dombaumeister? Peter Füssenich zu Gast im hdak.

4. April | 19:00-20:00

Wer ist eigentlich … der neue Dombaumeister?

Peter Füssenich zu Gast im Haus der Architektur Köln.

Im Jahr 1248 trat Meister Gerhard sein Amt als erster Leiter der Kölner Dombauhütte an. Peter Füssenich, Meister Gerhards heutiger Nachfolger in der langen Reihe von Dombaumeistern, trat sein Amt fast 770 Jahre später an, im Januar 2016. Der Hüter des Kölner Wahrzeichens und Weltkulturerbes hat einen der verantwortungsvollsten und interessantesten Posten, die es in Köln im Bereich von Architektur und Stadtgestalt gibt.

Peter Füssenich hat Architektur, Baugeschichte und Denkmalpflege an der Fachhochschule Köln studiert. Im Haus der Architektur Köln berichtet er über seine Erfahrungen in diesem Amt und über die Aufgaben, die vor ihm liegen. Dabei wird es um die denkmalpflegerische Aufgaben sowie die vielfältigen Restaurierungsarbeiten der unterschiedlichen Gewerke und Restauratoren der Kölner Dombauhütte gehen, aber auch um das neue Gesicht der östlichen Domumgebung und um die „Historische Mitte Köln“, zu der neben dem Neubau des Stadtmuseums, einem neuen Verwaltungsbau des Römisch-Germanischen-Museums auch ein neues Kurierhaus der Hohen Domkirche gehören soll.

Dienstag, 04.04.2017, 19:00 bis 20:00 Uhr | Haus der Architektur Köln, Josef-Haubrich-Hof, 50676 Köln | Veranstalter: Haus der Architektur Köln | Eintritt frei, keine Anmeldung erforderlich

Die Veranstaltungsreihe „Jeden Dienstag 19 Uhr – eine Stunde Baukultur“ wurde im Herbst 2005 gestartet; sie bildet mit bis zu 40 Veranstaltungen pro Jahr den Kern der Aktivitäten des Hauses der Architektur Köln.

Im wöchentlichen Rhythmus werden der breiten Öffentlichkeit grundsätzliche und aktuelle Themen rund um Themenkreise aus Stadtentwicklung, Städtebau, Architektur, Landschaftsarchitektur, Innenarchitektur präsentiert und einer breiten Diskussion zugänglich gemacht.

Besucht werden die Veranstaltungen von der interessierten Stadtgesellschaft: baukulturell interessierte Laien, Betroffene, Planer, Bauherren, Politik, Verwaltung. Je nach Charakter und Aktualität des Themas finden sich zwischen 30 und 100 Besucher ein.

Es ist dem hdak wichtig, Interesse an guter Bau- und Planungskultur zu wecken, Verständnis zu fördern für die zumeist komplexen Zusammenhänge von Stadtplanung und Stadtentwicklung, Hürden abzubauen in der Kommunikation zwischen Nutzern und Machern von Städtebau und Architektur. Dabei kommt es dem hdak nicht nur darauf an, Ergebnisse zu präsentieren, sondern auch den interessanten Prozess auf dem Weg dort hin. Integraler Bestandteil der Veranstaltungen ist das Gespräch, die Diskussion – sowohl zwischen den Referenten, als auch mit dem Publikum.

Datum:
4. April
Zeit:
19:00-20:00
Veranstaltungskategorien:
,

Veranstaltungsort

hdak
Josef-Haubrich-Hof
Köln, NRW 50676 Deutschland
Telefon:
0221-3109706
Webseite:
www.hda-koeln.de

Veranstalter

hdak
Telefon:
0221-3109706
E-Mail:
info@hda-koeln.de
Webseite:
www.hda-koeln.de

Wichtiger Hinweis:Alle Angaben ohne Gewähr. Maßgeblich sind die tatsächlichen Informationen des jeweiligen Veranstalters. Bitte informieren Sie sich zur Sicherheit nochmals direkt beim genannten Veranstalter.