Kölner Baukultur Kalender

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Industrieroute Rheinschiene Im Untergrund: U-Bahnhöfe in Düsseldorf und Duisburg. Exkursion.

4. November

Industrieroute Rheinschiene Im Untergrund: U-Bahnhöfe in Düsseldorf und Duisburg.

Exkursion.

An der Wehrhahn-Linie in Düsseldorf wurde von 2007 bis 2016 gebaut. Architekten und Künstler arbeiteten dabei Hand in Hand, sodass ein Gesamtkunstwerk mit zahlreichen Bezügen zwischen Verkehrsbauwerk im Untergrund und obenstehender Architektur entstand. Doch hat jede der sechs Stationen ihren eigenen Charakter, z.B. die klingende Station von Ralf Brög, die Raumstation von Thomas Ströcker und die Poesie in Neon von Enne Haehnle. – Die Duisburger U-Bahnhöfe wurden vor ca. 30 Jahren konzipiert und gleichfalls von namhaften Künstlern ausgestaltet. So hat der Kölner Fotokünstler Thomas Riehle sechzehn großformatige Schwarz-Weiß-Fotos von Rheinbrücken zwischen Basel und Rotterdam in eine unterirdische Halle eingebracht, die im leichten Schwung und blauer Farbgebung einem mäandrierenden Flusslauf nachempfunden ist. In der Station König-Heinrich-Platz erzählen Gerhard Richter und Isa Genzken auf farbigen Emaille-Platten die Stadtgeschichte Duisburgs, matte Edelstahlplatten verbinden die in einer unterschiedlichen Grundfarbe gehaltenen, verschiedenen Bahnsteigebenen.

Referenten:

  • Dr. Klaus Siepmann, Kunstservice Düsseldorf
  • Frau Winckler, Wilhelm-Lehmbruck-Museum Duisburg

http://www.rheinischer-verein.de/de/regionalverbaende/koeln/koeln_1.html

Samstag, 04.11.2017, ab 8:45 Uhr | Treffpunkte: jeweils Service-Point: 8:45 Uhr Bonn Hbf, 9:15 Uhr Köln Hbf, 9:55 Uhr Düsseldorf Hbf | Veranstalter: Rheinischer Verein für Denkmalpflege und Landschaftsschutz, Gemeinschaftsaktion der Regionalverbände Bonn, Köln und Düsseldorf | Teilnahmegebühr 25,00 €, Anmeldung telefonisch bis 20.10.2017: 02137 8088

Wichtiger Hinweis:Alle Angaben ohne Gewähr. Maßgeblich sind die tatsächlichen Informationen des jeweiligen Veranstalters. Bitte informieren Sie sich zur Sicherheit nochmals direkt beim genannten Veranstalter.