Kann man Sicherheit im öffentlichen Raum planen und bauen?

Prof. Ludwig Wappner ist mit seinem Münchner Büro Allmann Sattler Wappner Architektur seit 2011 mit der Planung der Domumgebung befasst. Auf Einladung der Bürgergemeinschaft Altstadt sprach er am 26. April 2016 im Haus der Architektur Köln bei einer Veranstaltung im Format „Jeden Dienstag 19 Uhr – eine Stunde Baukultur“ über den Zusammenhang zwischen gebautem öffentlichen Raum und Sicherheit.

„Kann man Sicherheit im öffentlichen Raum planen und bauen?“ weiterlesen

Neu im #KölnerBaukulturKalender: Mit archipedes durchs Gerling Quartier

Zwischen Wasserspielen, Hochhäusern und der Eleganz der Fünfziger: Das 4,6 Hektar große, im Friesenviertel liegende, Gerling Areal mit seinen steinernen Flächen und Volumina bildet einen eigenen Kosmos inmitten der Kölner Innenstadt. Für die Anfangs des 20. Jahrhunderts gegründete Versicherung entstand vor allem ab den 50er Jahren eine eigene Stadt in der Stadt durch Hans Gerling, Konzernchef und ‚Architekt’ der ersten Stunde als quasi absolutistischem Bauherrn. Als vor fast fünf Jahre das Quartier verkauft wurde, konnte man gleichsam noch den Zigarrenqualm der Nachkriegszeit in den Gängen riechen.

Neue Termine 2016:

  • Mittwoch, 18. Mai 17.30 Uhr
  • Mittwoch, 8. Juni 17.30 Uhr

Zur Veranstaltungsseite

Unser Tagestipp: Brennpunkt öffentlicher Raum, um 19 Uhr im hdak

Öffentliche Sicherheit und Öffentlicher Raum: seit Monaten wird in Köln und der Republik über die Silvester-Vorfälle diskutiert und berichtet. Was kann Architektur leisten, um sich im öffentlichen Raum wohl zu fühlen und diesen auch gefühlt sicherer zu gestalten?

Prof. Ludwig Wappner aus dem Büro Allmann, Sattler Wappner Architekten aus München, der zur Zeit die gesamte Domumgebung und insbesondere auch die Unterführung unter dem Museum Ludwig gestaltet, wird hierzu in einem Vortrag seine Vorstellungen und Erfahrungen in Köln auch im Vergleich zu anderen öffentlichen Projekten seiner Heimatstadt München darlegen.

„Unser Tagestipp: Brennpunkt öffentlicher Raum, um 19 Uhr im hdak“ weiterlesen

Was macht eigentlich ein Vorstand so?

In einem gemeinsamen Arbeitseinsatz von Vorstand und Geschäftsstelle bekam der hdak-Kubus heute einen kleinen Frühjahrsputz: Stühle reinigen, Vorräte auffüllen, Ablage ausmisten, Müll entsorgen, Kleinreparaturen vornehmen, Plakate aufhängen, Renovierungsarbeiten besprechen, Kirschblüte bewundern. Nun stehen noch einige größere Arbeiten an; der Kubus soll einen neuen Anstrich erhalten und eine der Türklappen benötigt eine Reparatur.

Rückkehr zur lebenswerten Stadt – Neuer Sammelband zeigt aktuelle Bauprojekte

Unter der Überschrift „Rückkehr zur lebenswerten Stadt“ bespricht Prof. Dr. Barbara Schock-Werner (Dombaumeisterin a.D. / Vorsitzende des Rheinischen Vereines für Denkmalpflege und Landschaftsschutz RV Köln) im Kölner Stadt-Anzeiger vom 22. April 2016 die soeben erschienene Publikation „Kölner Perspektiven„, die in gemeinsamer Herausgeberschaft des Dezernates Stadtentwicklung, Planen, Bauen und Verkehr der Stadt Köln und des Hauses der Architektur Köln entstanden ist.

PDF-Datei der Rezension: 160422 KStA Kölner Perspektiven (261 Downloads)

Und nochmal: Japanische Kirschblüte am hdak

Auf die Gefahr hin, uns zu wiederholen: Wir lieben die Japanische Kirschblüte am Josef-Haubrich-Hof und den Kranz aus Blüten, der den hdak-Kubus umgibt!

„Und nochmal: Japanische Kirschblüte am hdak“ weiterlesen

Interessante Informationen zu den GAG-Projekten in Chorweiler

Zum Vortrag von Kathrin Möller, Vorstandsmitglied der GAG AG, kamen etwa 45 Besucher ins Haus der Architektur Köln. Sie berichtete über zwei aktuelle Projekte der GAG in Köln-Chorweiler.

„Interessante Informationen zu den GAG-Projekten in Chorweiler“ weiterlesen

Japanische Kirschblüte am Josef-Haubrich-Hof

Die japanische Kirsche am Josef-Haubrich-Hof steht in voller Blüte. Leider ist das Bild nicht ganz so homogen wie in den vergangenen Jahren, da die mit der Sanierung des VHS-Studienhauses erforderlich gewordenen Nachpflanzungen etwa zwei Wochen früher und zudem viel heller blühten. Dennoch lohnt sich der Abstecher!

save the date: Langer Tag der Region am 21.06.2016

Der Region Köln/Bonn e.V. veranstaltet am 21. Juni 2016 die „Regionale Jahrestagung – Langer Tag der Region“. Die Veranstaltung ist in diesem Jahr zu Gast im Rhein-Sieg-Kreis; im Kurhaus der Stadt Bad Honnef. Partner ist – wie bereits im letzten Jahr – die KlimaEXPO.NRW. Vormittags werden Exkursionen angeboten, nachmittags findet das  „Fachforum Klimawandel und räumliche Entwicklung“ statt. Weitere Informationen gibt es ab Mitte Mai beim Veranstalter.

http://www.region-koeln-bonn.de

new talents biennale köln

Die new talents – biennale köln ist vom 21. Mai bis 5. Juni mit ihrem Infopoint im Haus der Architektur Köln zu Gast. Heute ist die Presse im hdak-Kubus zu Gast und erhält umfangreiche Informationen rund um die 5. Ausgabe des Festivals.

Das Haus der Architektur Köln wird sich im Rahmen seines Veranstaltungsformates „Jeden Dienstag 19 Uhr – eine Stunde Baukultur“ mit zwei Veranstaltungen am 24. Mai und 31. Mai 2016 am Programm der new talents beteiligen.

http://www.2016.newtalents-cologne.de

Unser Veranstaltungstipp für den 19.04.2016 | Perspektiven für das Wohnen in Chorweiler | Jeden Dienstag 19 Uhr – eine Stunde Baukultur

Die städtische Wohnungsbaugesellschaft GAG Immobilien AG wird im Norden des Kölner Stadtteils Chorweiler 250 neue Wohnungen bauen und 1.200 Wohnungen einer sog. „Schrottimmobilie“ im Zentrum der Großsiedlung sozialverträglich modernisiern. Viel öffentliches Geld wird hierfür in die Hand genommen. Beginnt in Chorweiler eine neue Ära, zusammen mit der geplanten Aufwertung durch die Stadtplanung?

Kathrin Möller, Mitglied des GAG-Vorstands, im Gespräch mit dem hdak und dem Publikum zu den anspruchsvollen Plänen ihres Unternehmens.

„Unser Veranstaltungstipp für den 19.04.2016 | Perspektiven für das Wohnen in Chorweiler | Jeden Dienstag 19 Uhr – eine Stunde Baukultur“ weiterlesen

Unser Veranstaltungstipp für den 18.04.2016 | Kunst oder: der öffentliche Raum | BDA Montagsgespräch

Die Straßen in den Großstädten haben noch viele andere Funktionen außer der, einen Platz für Fahrzeuge zu bieten, und die Bürgersteige […] haben noch viele andere Funktionen, außer Platz für die Fußgänger zu bieten […] Ein Bürgersteig in einer Großstadt ist für sich genommen, ein leerer Begriff. […] Erst im Zusammenhang mit den angrenzenden Gebäuden und mit deren Nutzung oder erst in Verbindung mit der Benutzung anderer Bürgersteige in der Nähe gewinnt er Bedeutung [..]

(Jane Jacobs, Tod und Leben großer amerikanischer Städte, Deutsche Ausgabe 1963, S. 27)

Alles ist Kunst – und Kunst ist alles. Welche Funktionen werden welchen Ebenen der Stadtnutzung zugeordnet und welche Rolle spielt die Kunst dabei? Welche Öffentlichkeit wird der Kunst gewidmet? Wo beginnt die Öffentlichkeit eines städtischen Raums und wie wichtig ist die Öffentlichkeit, also der Bürger und damit die Kommune, für die Kunst in der Stadt?

„Unser Veranstaltungstipp für den 18.04.2016 | Kunst oder: der öffentliche Raum | BDA Montagsgespräch“ weiterlesen

Unsere neue Website ist online!

Da unsere bisherige Website technologisch veraltet war und auch auf mobilen Endgeräten nur eingeschränkt angezeigt wurde, haben wir unsere Internetpräsenz komplett überarbeitet. Inzwischen sind die maßgeblichen Inhalte eingearbeitet, so dass wir von der bisherigen auf die neue Website umschalten können. In den kommenden Tagen werden weitere Inhalte ergänzt; insbesondere die anstehenden Veranstaltungen im Kölner Baukultur Kalender.

Oberbürgermeisterin Henriette Reker lädt erstmals zum Stadtgespräch

Am Mittwoch, 20. April 2016, lädt Oberbürgermeisterin Henriette Reker die Kölnerinnen und Kölner um 19 Uhr erstmals zu einem so genannten „Stadtgespräch“ in die Piazzetta des Historischen Rathauses ein. Sie hat die neue Dialogreihe unter diesem Titel ins Leben gerufen, um regelmäßig in allen Stadtbezirken mit den Bürgerinnen und Bürgern persönlich ins Gespräch zu kommen.

„Oberbürgermeisterin Henriette Reker lädt erstmals zum Stadtgespräch“ weiterlesen