Neu im #KölnerBaukulturKalender: Ausstellungseröffnung „Generalsanierung Zentralbibliothek“

Nach einer Vernissage am Donnerstag, 23. Juni, bei der Jurymitglieder sowie die Preisträgerbüros anwesend sein werden und für Fragen rund um die Ausstellung zur Verfügung stehen, werden vom 24. Juni bis 9. Juli 2016 die ersten drei Siegerentwürfe im Erdgeschoss der Zentralbibliothek zu besichtigen sein. Mehr…

Ein Veranstaltungstipp für den morgigen Tag: Fahrradtour „Mein Grüngürtel“

Der Äußere Grüngürtel besitzt seit Herbst letzten Jahres einen markierten Rundweg mit dem Namen „Mein Grüngürtel“. Die Ausweisung und Markierung ist eine Maßnahme des Konzeptes „Grüngürtel Impuls Köln Grundlage zur Vollendung einer Vision“. Es wird sukzessive umgesetzt, so zum Beispiel mit der Aufwertung des Grünzugs Bocklemünd/Mengenich, durch den die Radtour verläuft. Mehr…

Ein Veranstaltungstipp für das Wochenende: Zwischenpräsentation Deutzer Hafen

Die Stadt Köln lädt gemeinsam mit der Entwicklungsgesellschaft moderne stadt interessierte Bürgerinnen und Bürger ein, ein neues Stück Stadt mitzugestalten. Nach der Auftaktveranstaltung im Februar werden bei der Zwischenpräsentation am 10. und 11. Juni 2016 in der Essigfabrik erste Konzepte präsentiert und gemeinsam diskutiert. Mehr…

Ein Veranstaltungstipp für den heutigen Abend: XV. IMMOLOUNGE – Lokale Stadtentwicklung im Spannungsfeld globaler Entwicklungen

Was passiert mit der Stadt? Können wir die Zukunft unserer Städte schon erahnen, wenn wir in andere Länder schauen? Kann Stadtplanung die Städte retten, wenn Bauherren fehlen und was haben wir für Ziele im öffentlichen Raum? Mehr…

Kölner Kulturrat zu Gast im hdak

Der Kölner Kulturrat e.V. vereinigt die Fördervereine und –institutionen des Kulturbereichs in der Stadt. Als Interessenvertretung und Sprachrohr der kunstinteressierten Bürger unterstützt er interdisziplinär das künstlerische und kulturelle Geschehen der Stadt Köln durch persönliches Engagement, fachlichen Rat und finanzielle Zuwendungen. Er wurde 1998 zunächst als loser Zusammenschluss gegründet und entwickelte sich zur Repräsentanz des Gemeinschaftsinteresses seiner Vereine mit mehr als zwanzigtausend angeschlossenen Mitgliedern.

Das Plenum des Kölner Kulturrates tagte heute im Haus der Architektur Köln, selbst Mitglied im Kölner Kulturrat e.V. Besonderer Gast war Frau Susanne Augwitz-Aulbach, Dezernentin für Kunst und Kultur der Stadt Köln.

www.koelnerkulturrat.de

Ein Veranstaltungstipp für den heutigen Abend: Kunst, Kapital + Öffentlicher Raum. Eine Debatte über den öffentlichen Raum

Diese Debatte betrifft den öffentlichen Raum, der alle BürgerInnen der Stadt angeht, und den wir tagtäglich schaffen. Sie richtet sich an AnwohnerInnen, Kunstpubli- kum, Stadtverwaltung und andere Interessierte. Für die Debatte konnte Sophie Goltz, die Hamburger Stadtkuratorin gewonnen werden. „Stadtkuratorin Hamburg“ ist ein von der Freien und Hansestadt Hamburg initiiertes Projekt zur Aktualisierung und Neuausrichtung des Programms „Kunst im öffentlichen Raum“, das 1981 von der Stadt ins Leben gerufen wurde. Mehr…

Heute Abend in der Reihe „Jeden Dienstag 19 Uhr – eine Stunde Baukultur“: Ring frei – für die Transformation der Kölner Ringe zu einem Boulevard

Mit Blick sowohl auf den städtebaulichen Masterplan für die Kölner Innenstadt als auch eine kurzfristige Realisierung zielt ein Realisierungsworkshop darauf ab, die Ringe zu einem Boulevard umzugestalten, mit mehr Platz zum Flanieren, mehr Platz für die Außengastronomie, einer besseren Verknüpfung beider Seiten des Ringes
und einer Entschärfung von Gefahrenpunkten für alle Verkehrsteilnehmer. Hierüber möchten wir mit der Initiative, Vertretern aus Politik und Verwaltung, des Einzelhandels und dem Publikum diskutieren. Mehr…

Ein Veranstaltungstipp für den heutigen Abend: Nathalie de Vries und Johannes Myssok – Ex Libris im UAA

Das UAA Ungers Archiv für Architekturwissenschaft lädt zur nächsten Veranstaltung in der Reihe Ex Libris ein, in der ausgewählte Bücher aus der einzigartigen Bibliothek des UAA vorgestellt werden. Es referieren Nathalie de Vries, Architektin und Professorin für Baukunst an der Kunstakademie Düsseldorf und Dr. Johannes Myssok, Professor für Kunstgeschichte der Neuzeit an der Kunstakademie Düsseldorf. Mehr…

Ein Veranstaltungstipp für den heutigen Abend: Das Potential der Platte: Zur Umgestaltung von Großbauten des ‚Neuen Dresden‘

In der Reihe „architectural tuesday: Lust oder Last? – Die Architektur der 60er und 70er Jahre“: Die 1960er und 1970er Jahre sind architektonisch betrachtet zwei ambivalente Jahrzehnte, deren Potential heute in den Hintergrund gerückt oder gar verschwunden scheint. Die Vortragsreihe „architectural tuesday“ der Fakultät für Architektur zeigt in fünf Vorträgen und einer Diskussionsrunde den Charakter dieser Zeit auf und thematisiert ihre Relevanz für die zeitgenössische Architektur. Mehr…

Neu im #KölnerBaukulturKalender: BDA Montagsgespräch – Köln gelingt! Der Mülheimer Süden zwischen Masterplanung und Initiativen

Montag, 20. Juni – Vor vier Jahren entschied der damals neue Baudezernent Franz-Josef Höing die Entwicklung des südlichen Mülheims zu einem seiner Schwerpunktprojekte zu machen und leitete Planungsverfahren ein. Das Montagsgespräch soll zeigen, welche Initiativen vor Ort aktiv sind, wie weit der Masterplan bereits konkretisiert wurde und welche Konflikte bzw. Potentiale sich aus der Planung „von unten“ und „von oben“ ergeben können. Mehr…

Neu im #KölnerBaukulturKalender: Zwischenpräsentation Deutzer Hafen

Freitag, 10. Juni & Samstag, 11. Juni – Die Stadt Köln lädt gemeinsam mit der Entwicklungsgesellschaft moderne stadt interessierte Bürgerinnen und Bürger ein, ein neues Stück Stadt mitzugestalten. Nach der Auftaktveranstaltung im Februar werden bei dieser Zwischenpräsentation in der Essigfabrik erste Konzepte präsentiert und gemeinsam diskutiert. Mehr…

Unser Tagestipp: Ortstermin – Hochhäuser kommen in die Jahre: Abriss oder Denkmalschutz?

Aktuelle Beispiele aus Köln zeigen die Bandbreite des Umgangs mit Hochhäusern der Nachkriegszeit: Vor einiger Zeit wurde das Hochhaus des ehemaligen Polizeipräsidiums abgerissen, noch in diesem Jahr soll die Sprengung des ehemaligen Deutsche-Welle-Hochhauses anstehen. Bei einem Ortstermin im denkmalgeschützten ehemaligen KHD- und jetzigen Hochhaus der koelnmesse sollen Fragen zum Umgang mit Hochhäusern der Nachkriegszeit zwischen Abriss, Sanierung und Denkmalschutz erörtert werden.
Mehr…

Neu im #KölnerBaukulturKalender: SmartCity Cologne-Konferenz „Gutes Klima für Köln“

Montag, 20. Juni – Die Aktivitäten und die Projekte unter dem Dach von SmartCity Cologne sind zu einem wichtigen Faktor bei der Entwicklung einer innovativen, zukunftsfähigen und klimaschützenden Stadt und deren Gesellschaft geworden. Neben einem Keynote-Vortrag von Prof. Heiko Röhl zur Bedeutung smarter Kooperation werden interessante Startups die Gelegenheit zur Kurzvorstellung ihrer Ideen und Beiträge für ein smartes Köln haben, die durch die Konferenzteilnehmenden zur Prämierung bewertet werden. Mehr…