Via Sacra

Die Kölner Via Sacra – ein Pilgerweg der anderen Art

Der von Rudolf Schwarz vor über 60 Jahren geprägte Begriff für die Idee einer stadträumlichen Verbindung zwischen sieben romanischen Kirchen Kölns wurde nach der Jahrtausendwende von Prof. Dr. Wolfgang Pehnt wieder ins Gespräch gebracht. Unter anderem durch eine Aktion des BDA Köln zur plan03 erzielte die Idee breite Aufmerksamkeit.

Das hdak hat das Projekt 2012 erneut aufgegriffen, um gemeinsam mit Architektur Forum Rheinland, BDA Köln und Deutschem Werkbund NRW konkrete Maßnahmen zu initiieren, weitere Unterstützer zu finden und für eine Umsetzung zu werben. Als großer Impuls fand zunächst ein Entwurfsworkshop unter Beteiligung von Studierenden sieben nordrhein-westfälischer Hochschulen statt. In einer anschließenden Wanderausstellung entlang der Via Sacra wurden über einen Zeitraum von zwei Jahren die Arbeitsergebnisse präsentiert, mit weiteren Beteiligten diskutiert und in ein großes Arbeitsmodell eingebracht.

Das Projekt ist auf einer separaten Internetseite dokumentiert:

http://www.via-sacra-koeln.de

Zum Projekt sind zwei Broschüren als PDF-Dateien zum Herunterladen verfügbar.

hdak Editon, Band 3 – Via Sacra. Ein Pilgerweg der anderen Art

hdak-Edition Band 3 (584 Downloads)

hdak Edition, Band 5 – Die Kölner Via Sacra. Katalog zur Ausstellung

hdak-Edition Band 5 (537 Downloads)