Kölner Baukultur Kalender

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

BDA Montagsgespräch: Historische Mitte Köln – die Neue Südkante der Domplatte

12. Dezember 2016 | 19:30-21:30

BDA Montagsgespräch: Historische Mitte Köln – die Neue Südkante der Domplatte.

Es war ein langes und aufwendiges Verfahren für einen der zentralsten Plätze der Stadt. In unmittelbarer Nachbarschaft zum Kölner Dom konnten Ende Oktober Staab Architekten aus Berlin den Wettbewerb »Historische Mitte« für sich entscheiden. Der Entwurf wird neben der räumlichen Neufindung für drei Institutionen auch inhaltlich den Ort prägen: Das Römisch-Germanische Museum, das Kölnisches Stadtmuseum und das Kurienhaus bekommen zukünftig eine gemeinsame Adresse.

Anstelle des Kurienhauses der Hohen Domkirche sowie des benachbarten Verwaltungsgebäudes des Römisch-Germanischen Museums soll unter Einbeziehung des kleinen Parkplatzes an der Straße Am Hof ein neuer Kulturbau entstehen, der die drei Institutionen in enger Nähe zusammenführt. Die Stadt Köln und die Hoher Domkirche zu Köln sind sich als gemeinsame Bauherren der Tragweite ihrer kooperativen Planungen für die Historische Mitte anscheinend sehr wohl bewusst, denn sie haben sich viel Zeit genommen, um Machbarkeit und Möglichkeiten auszuloten.

In zwei öffentlichen, dem Wettbewerb vorgeschalteten Werkstattverfahren mit jeweils 13 Teilnehmern, wurden zunächst grundsätzliche Fragen und zehn Leitlinien für das weitere Verfahren erarbeitet. Dem sorgfältig vorbereiteten und fundierten ersten Planungsprozess von 2014 folgte der nun entschiedene, europaweit ausgeschriebene Realisierungswettbewerb, aus dem Staab Architekten als 1. Preisträger hervorgegangen sind. Es war war eine eindeutige Entscheidung für die Baufigur an der Südkante des Roncalliplatzes, denn die Jury, unter Vorsitz von Julia Bolles-Wilson markierte einen Abstand zu den weiteren Preisträgern indem sie keinen zweiten, wohl aber zwei dritte Preise an Caruso St John (London) und Durisch + Nolli (Maarangno) vergab.

Das Montagsgespräch stellt den Siegerentwurf vor und fragt auf dieser Grundlage, welche Impulse von der Neuordnung des Areals und der Verdichtung der Museumslandschaft ausgehen können, um die Historische Mitte Kölns nicht nur räumlich, sondern auch inhaltlich neu zu prägen.

Begrüßung und Einführung: Reinhard Angelis, Vorstandsvorsitzender BDA Köln

Mit:

  • Franz-Josef Höing, Dezernent – Stadtentwicklung, Planen, Bauen und Verkehr: Grundlagen und Projektidee als Mitbauherr und Initiator des Verfahrens -angefragt-
  • Prof. Julia Bolles Wilson, Juryvorsitzende Wettbewerb »Historische Mitte«: Erläuterung aus der Jurysitzung und Vorstellung der drittplatzierten Entwürfe von Caruso St John (London) und Durisch + Nolli (Maarangno)
  • Prof. Volker Staab, Staab Architekten Berlin: Vorstellung des Siegerentwurfes

Podiumsdiskussion:

  • Peter Füssenich, Kölner Dombaumeister
  • Franz-Josef Höing, Dezernent für Stadtentwicklung, Planen, Bauen und Verkehr
  • Prof. Julia Bolles Wilson, Bolles+Wilson, Münster
  • Prof. Volker Staab, Staab Architekten, Berlin

Moderation: Prof. Andreas Fritzen, BDA Vorstand

Montag, 12.12.2016, 19:30 bis 21:30 Uhr | Domforum, Domkloster 3, 50667 Köln | Veranstalter: Bund Deutscher Architekten BDA Köln | Eintritt frei, keine Anmeldung erforderlich

Details

Datum:
12. Dezember 2016
Zeit:
19:30-21:30
Veranstaltungkategorien:
,
Veranstaltung-Tags:
, , ,
Website:
http://bda-koeln.de/events/historische-mitte-koeln-die-neue-suedkante-der-domplatte/

Veranstalter

Bund Deutscher Architekten BDA Köln
Telefon:
0221327337
E-Mail:
info@bda-koeln.de
Website:
www.bda-koeln.de

Veranstaltungsort

Domforum
Domkloster 3
Köln, NRW 50667 Deutschland
+ Google Karte

Wichtiger Hinweis:Alle Angaben ohne Gewähr. Maßgeblich sind die tatsächlichen Informationen des jeweiligen Veranstalters. Bitte informieren Sie sich zur Sicherheit nochmals direkt beim genannten Veranstalter.