Kölner Baukultur Kalender

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

„Schwarze Seele des hilligen Kölle“ – Das sündige Hafenviertel in der Nachkriegszeit

17. Juli | 18:00

„Schwarze Seele des hilligen Kölle“ – Das sündige Hafenviertel in der Nachkriegszeit

Vortrag

Wo Hafen ist, ist Sünde. Im Kölner Hafenviertel fand man dicht gedrängt und in geballter Form jene vom Bürgertum moralisch verdammten (und dennoch zuweilen heimlich aufgesuchten) Vergnügungsstätten, „zwielichtige Bars“, offiziell bekannte oder inoffiziell geduldete Bordelle, kurz: die Orte des „Lasters“.

Es geht um Sozialkontrolle, um Trümmer und Besatzungszeit und um die „Gangsterzentrale am Rhein“. Ein energischer Stadtverordneter versucht aufzuräumen, eine enttäuschte Stadtkonservatorin muss sich fügen. Es folgt die systematische Erfassung und Bekämpfung von Prostitution und Homosexualität. Zwei besonders umtriebige Kneipen, andere Gastwirtschaften, Bars und Animierlokale geraten in den Fokus der Moralapostel der 1950er und 1960er Jahre bis zur Stadtsanierung und zum Wiederaufbau rund um die Severinsbrücke, schließlich zum Auszug der Huren aus dem Hafenviertel 1964.

Referent des Vortrags ist Dr. Mario Kramp, Direktor des Kölnischen Stadtmuseums.

Eine Veranstaltung zur Ausstellung „einFLUSSreich. Köln und seine Häfen“.

Dienstag, 17.07.2018, 18:00 Uhr | Historisches Archiv der Stadt Köln, Heumarkt 14, 50667 Köln | Veranstalter: Historisches Archiv der Stadt Köln | Eintritt frei, keine Anmeldung erforderlich

Details

Datum:
17. Juli
Zeit:
18:00

Veranstalter

Historisches Archiv
Telefon:
0221 / 221-22327
E-Mail:
historischesarchiv@stadt-koeln.de
Website:
http://www.stadt-koeln.de/leben-in-koeln/kultur/historisches-archiv/

Veranstaltungsort

Historisches Archiv
Heumarkt 14
Köln, NRW 50667 Deutschland
+ Google Karte

Wichtiger Hinweis:Alle Angaben ohne Gewähr. Maßgeblich sind die tatsächlichen Informationen des jeweiligen Veranstalters. Bitte informieren Sie sich zur Sicherheit nochmals direkt beim genannten Veranstalter.