Kölner Baukultur Kalender

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Klimaschutz in Köln durch innovative Mobilitätskonzepte bei Neubauvorhaben.

7. November | 19:00-20:00

Klimaschutz in Köln durch innovative Mobilitätskonzepte bei Neubauvorhaben.

Die UN-Klimakonferenz findet vom 6. bis 17. November 2017 in Bonn statt. Dabei wird entschieden, ob der Klimaschutzvertrag von Paris mit Leben erfüllt wird oder nicht. Deutschland hat es geschafft, in allen Sektoren, den CO2 Ausstoß zu reduzieren – nur im Verkehrsbereich ist er nicht gesunken. Ein dringender Anlass also für das hdak, Fragen öffentlich zu diskutieren, wie bauliche Strukturen eine klimafreundliche Mobilität befördern können – bzw. diese verhindern. Besonders großes Gestaltungspotential besteht hierbei natürlich bei Neubauten, von denen es in Köln einige gibt bzw. geben wird. Die Referenten (Mitinitiatoren der Kölner autofreien Siedlung in Nippes) werden entsprechende Handlungsmöglichkeiten aufzeigen, die zugleich die Aufenthaltsqualität und Nachbarschaft, Ästhetik des öffentlichen Raums und unsere Atemluft verbessern.

Referenten: Ralph Herbertz, KölnAgenda e.V., Agora Köln, und Hans-Georg Kleinmann, VCD RV Köln e.V., Nachbarn60 e.V.

Moderation: Dr. Ralf Brand, Vorstand hdak

Dienstag, 07.11.2017, 19:00 bis 20:00 Uhr | Haus der Architektur Köln, Josef-Haubrich-Hof, 50676 Köln | Veranstalter: Haus der Architektur Köln | Eintritt frei, keine Anmeldung erforderlich

Die Veranstaltungsreihe „Jeden Dienstag 19 Uhr – eine Stunde Baukultur“ wurde im Herbst 2005 gestartet; sie bildet mit bis zu 40 Veranstaltungen pro Jahr den Kern der Aktivitäten des Hauses der Architektur Köln.

Im wöchentlichen Rhythmus werden der breiten Öffentlichkeit grundsätzliche und aktuelle Themen rund um Themenkreise aus Stadtentwicklung, Städtebau, Architektur, Landschaftsarchitektur, Innenarchitektur präsentiert und einer breiten Diskussion zugänglich gemacht.

Besucht werden die Veranstaltungen von der interessierten Stadtgesellschaft: baukulturell interessierte Laien, Betroffene, Planer, Bauherren, Politik, Verwaltung. Je nach Charakter und Aktualität des Themas finden sich zwischen 30 und 100 Besucher ein.

Es ist dem hdak wichtig, Interesse an guter Bau- und Planungskultur zu wecken, Verständnis zu fördern für die zumeist komplexen Zusammenhänge von Stadtplanung und Stadtentwicklung, Hürden abzubauen in der Kommunikation zwischen Nutzern und Machern von Städtebau und Architektur. Dabei kommt es dem hdak nicht nur darauf an, Ergebnisse zu präsentieren, sondern auch den interessanten Prozess auf dem Weg dort hin. Integraler Bestandteil der Veranstaltungen ist das Gespräch, die Diskussion – sowohl zwischen den Referenten, als auch mit dem Publikum.

Details

Datum:
7. November
Zeit:
19:00-20:00
Veranstaltungskategorien:
,

Veranstalter

hdak
Telefon:
0221-3109706
E-Mail:
info@hda-koeln.de
Webseite:
www.hda-koeln.de

Veranstaltungsort

hdak
Josef-Haubrich-Hof
Köln, NRW 50676 Deutschland
+ Google Karte
Telefon:
0221-3109706
Webseite:
www.hda-koeln.de

Wichtiger Hinweis:Alle Angaben ohne Gewähr. Maßgeblich sind die tatsächlichen Informationen des jeweiligen Veranstalters. Bitte informieren Sie sich zur Sicherheit nochmals direkt beim genannten Veranstalter.