Kirschblüte am Josef-Haubrich-Hof. Foto: Christian Wendling


Kölner Baukultur Kalender

Diese Terminübersicht informiert über Veranstaltungen in Köln sowie auszugsweise auch über andernorts stattfindende Veranstaltungen von Partnern des hdak und weiteren Trägern baukultureller Belange. Änderungen bleiben vorbehalten; bitte informieren Sie sich tagesaktuell bzw. wenden sich an die jeweiligen Veranstalter.

Die Termine und Inhalte werden regelmäßig aktualisiert und ergänzt.

Hinweise zu Ausstellungen finden Sie hier.

Veranstaltungshinweise und Anregungen zu diesem Terminkalender sind willkommen, bitte senden Sie uns dazu eine E-Mail an info@hda-koeln.de


30.08.

Sonntag

Bürgerbeteiligung in Köln. Gespräch mit den Oberbürgermeisterkandidaten Reker und Ott

Wie stehen die Kandidaten zum Bürgerbeteiligungsmodell? Welche Bedeutung messen sie diesem Modell bei? Halten sie es für umsetzbar? Wie wollen sie damit umgehen? Zu diesen und noch einigen  Fragen mehr wird „Köln mitgestalten – Netzwerk für Beteiligungskultur“ die Oberbürgermeisterkandidaten in einer öffentlichen Gesprächsrunde befragen.

mehr


01.09.

Dienstag

Baukulturelle Prüfsteine zur OB-Wahl- Öffentliche Diskussion mit Henriette Reker und Jochen Ott zu Stadtentwicklung und Baukultur in Köln

Die allgemeine Ziele einer nachhaltigen Stadtentwicklung in der wachsenden Stadt Köln sind in der Regel konsensfähig: Innenentwicklung, baukulturelle Qualität, mehr kostengünstiger Wohnraum, Gewerbeansiedlung, Qualifizierung des öffentlichen Raumes, mehr Bürgerbeteiligung, der Ausbau des ÖPNV u.a. sind unstrittige Grundsätze, die alle Parteien tragen. Aber worin unterscheiden sich die Haltungen und Programm der Kandidaten im Detail - und ganz konkret, bezogen auf die vielen  Bedarfe, Planungs- und Bauprojekte, die in den nächsten Jahren in unserer Stadt Gestalt annehmen werden?

mehr


01.09.

Dienstag

Die Stadt, die es nicht gibt. CityLeaks Urban Art Festival vom 1. bis 20.09.2015

CityLeaks ist eines der größten Urban Art Festivals weltweit. Es zeigt in seinem interdisziplinären Programm eine Vielzahl an Spielarten aktueller urbaner Kunst. Nationale und internationale KünstlerInnen haben bereits 2011 und 2013 Köln besucht und auf Einladung des Festivals ihre künstlerischen Spuren im Stadtbild hinterlassen. Dieses Jahr geht CityLeaks vom 1. bis 20. September in die dritte Runde.

mehr


03.09.

Donnerstag

Wohnprojekte-Stammtisch
Netzwerk für gemeinschaftliches Bauen und Wohnen

Gemeinschaftliche Wohnformen in Köln stehen im Mittelpunkt des selbstorganisierten Netzwerkes für gemeinschaftliches Bauen und Wohnen: Baugruppen, Baugemeinschaften, Mehrgenerationenwohnen, Genossenschaften, Co-Housing.

mehr


04.09.

Freitag

Kooperatives Verfahren "Parkstadt Süd" - Vorstellung der Gesamtkonzepte am begehbaren Modell

In der öffentlichen Präsentation der städtebaulichen und freiraumplanerischen Gesamtkonzepte für die Parkstadt Süd werden die fünf Pllanungsteams am begehbaren Modells ihre verschiedenen Stadtperspektiven und Planungsvorschläge vorstellen und diese mit dem Publikum diskutieren.

mehr


05.09.

Samstag

Mein Grüngürtel: rechtsrheinischer Rundweg - Fahrradtour

In Fortführung der linksrheinischen Frühjahrstour erkundet der RVDL im Preußenjahr 2015 den rechtsrheinischen Äußeren Grüngürtel, ehemals der äußere preußische Festungsgürtel. Grundlage ist auch hier das von der Kölner Grünstiftung zusammen mit der Stadt Köln erarbeitete Planwerk für den historischen Äußeren Grüngürtel „Grüngürtel Impuls Köln, Grundlage einer Vision“ mit der dazu erschienenen Rad- und Wanderwegekarte.

mehr


05.09.

Samstag

Kooperatives Verfahren "Parkstadt Süd" - Ideenmarkt

Die Gesamtkonzepte der Planungsteams und die Nutzungsideen von Ideengeberinnen und Ideengebern der Stadtgesellschaft werden an einzelnen Ständen um das begehbare Modell ausgestellt. Im Zentrum steht der Dialog zwischen den Planungsteams und der Stadtgesellschaft. Das Ziel des Ideenmarktes ist es, sich in kleineren Gruppen über die Konzepte auszutauschen, vorhandene Nutzungsideen der Stadtgesellschaft sichtbar zu machen, einen reichhaltigen Pool an zukunftsfähigen Konzepten für die Parkstadt Süd-Entwicklung auch über das Verfahren hinaus anzulegen und Verbündete für die eigene Idee zu finden, den Planungsteams Anregungen für die städtebaulich-freiraumplanerische Vertiefung zu geben.

mehr


07.09.

Montag

Der ungeübte Platz. Brach liegende Potentiale im öffentlichen Raum

Mögliche Verbesserungsmaßnahmen an vorhandenen öffentlichen Plätzen sind immer ein beliebtes Diskussi­onsthema. Aber manche Orte im öffentlichen Raum haben vielleicht noch ein unent­decktes Potential, überhaupt erst einen städtischen Platz darstellen zu können. Wo las­sen sich solche Orte in einer Stadt finden? Und was macht dann den Unterschied zwi­schen Ort und erkennbarem Stadt-Platz aus? Mit welchen Maßnahmen kann aus einem Flächenpotential ein Platz entstehen?

mehr


08.09.

Dienstag

Warum der Blick über die Stadtgrenze sich lohnt. Köln und der Landesentwicklungsplan

Begriffe wie „Landesentwicklungsplan - LEP“, „Region“, „Metropolregion“ bleiben für den urban gesinnten Kölner in der Regel abstrakt. Für die kommunale  Stadtentwicklung und bei der Verteilung öffentlicher Mittel sind sie jedoch von entscheidender Bedeutung. Was bringt der aktuelle LEP-Entwurf für unsere Stadt? Wie ist das Verhältnis von Köln und der Region Rheinland?

mehr


09.09.

Mittwoch

Verbietet das Bauen! Daniel Fuhrhop liest aus seiner Streitschrift

„Verbietet das Bauen!“ ist der provokante Titel der Streitschrift von Daniel Fuhrhop, die am 24.08.2015 im oekom verlag erscheint. Er wird sein Buch am 09.09.2015 in Köln vorstellen, in einer gemeinsamen Veranstaltung von Stadtbibliothek Köln und Haus der Architektur Köln.

mehr


10.09.

Donnerstag

ArchiPedes im Rheinauhafen. Zu Fuß zu Architektur mit Profil

Transformation ist das Stichwort für einen Besuch im Rheinauhafen, dem alten Zollhafen der Stadt, dessen Umnutzung authentisch aus dem historischen Bestand des Geländes entwickelt worden ist: fast 2 km sehenswerte Architektur am Stück, autofrei und mit Rheinblick!

mehr


12.09.

Samstag

Nicht alle Wege führen zu IKEA. Stadterkundung am Butzweiler Hof

Der Flughafen Butzweiler Hof im Nordwesten Kölns war eine zeitlang der größte Flugplatz des Deutschen Reichs und das "Drehkreuz des Westens". Danach diente er als Militär- und Segelflugplatz, bevor er gänzlich aufgegeben und sein Areal in einem immer noch andauernden Transformationsprozess zum Gewerbegebiet umgewidmet wurde. Wie ein großer, blauer Planet inmitten von Wildwiesen gelandet, jedoch mit eigenem Straßenbahnanschluss versehen, steht hier der zweite Kölner IKEA. Zahllose Pfade führen von seinen Parkplätzen zu idyllischen Wildnissen und von den Laderampen und Bürogebäuden der Umgebung über aufgegebene Sportplätze zu Imbissen und einsamen, brandneuen Appartmenthäusern.

mehr


13.09.

Sonntag

Tag des offenen Denkmals 2015: Handwerk, Technik, Industrie

Hat Ihnen schon einmal jemand gezeigt, was das Cellarium eines Laienrefektoriums ist? Oder was man sich unter einem Laubenganghaus vorzustellen hat? Vielleicht würden Sie auch gerne auf einem Grabungsfeld miterleben, wie man an alten Mauerresten etwas über die Stadtentwicklung ablesen kann? Oder möchten Sie erfahren, was engagierte Bürger zur Rettung eines alten Wasserturms alles auf die Beine stellen?

mehr


14.09.

Montag

Form follows nature. In Erinnerung an Frei Otto. Studioabend mit Rudolf Finsterwalder

Zwischen 2008 und 2014 trafen sich Frei Otto und Rudolf Finsterwalder mehrfach. Ein Interview mit Frei Otto und einige Beiträge von ihm aus dieser Zeit finden sich im Buch »Form Follows Nature«, das in Kürze in einer überarbeiteten Neuauflage erscheint (Birkhäuser-Verlag).

mehr


14.09.

Montag

Der Kölner Dom in preußischer Zeit

Die preußische Verwaltung verhinderte zuerst und machte dann die Vollendung des Doms erst moglich und unterstutzte die Fertigstellung trotz zunehmender Entfremdung und harter Auseinandersetzung mit der Spitze des Kölner Erzbistums. Das Wachsen des Doms zwischen 1815 und 1880 soll erzählt und analysiert werden.

mehr


15.09.

Dienstag

Parkstadt Süd: Eine Zwischenbilanz

Im Rahmen des kooperativen Verfahrens „Parkstadt Süd“ hat die Stadt Köln am 4. und 5. September die Gesamtkonzepte der fünf Planungsteams der Öffentlichkeit vorgestellt und in einem Ideenmarkt den Austausch mit der Stadtgesellschaft gesucht. Das Haus der Architektur Köln wirft einen Blick auf den aktuellen Stand des Verfahrens, fasst die Gesamtkonzepte zusammen und diskutiert die Ergebnisse des Ideenmarktes.

mehr


17.09.

Donnerstag

Stadtentwicklung - Neue Projekte - Chancen für die Domstadt

Das KAP Forum für Architektur Technologie Design lädt ein zum Kölner Architektur- und Immobilientreff.

mehr


17.09.

Donnerstag

Innere Haltung. Was bestimmt heutzutage den Ausdruck von Architektur und Design? 39. VitrA Projekt-Werkstatt

Die schöpferische Gegenwart der Architektur ist geprägt von Kosten- und Termindruck sowie Kundenwünschen. Um ihre Stilsicherheit zu (be-)wahren folgen Architekten einer Konstante: ihrer inneren Einstellung. Sie beeinflusst Denken, Entwerfen und Handeln. Zwei erfahrene Architekten nehmen uns während ihres Vortrags mit auf eine Reise zum Kernpunkt von Design und Architektur.

mehr


18.09.

Freitag

Das Handeln der Preußischen Staatsbahn nach der Privatisierung um 1870 im Rheinland bis zum Ersten Weltkrieg. Denkmalpflegerischer Vortrag über die Bauten der Bahn

Der politische Zugriff des Staats nach dem deutsch-französischen Krieg 1870-1871 auf das private Bahnsystem hatte nachhaltige Folgen. Neben vielen technischen und betrieblichen Vereinheitlichungen im Bahnwesen, nicht nur in Preußen, werden die wirtschaftlichen und betrieblichen Folgen geschildert. Die Bahn wurde militarisiert und politisiert im Blick auf eine erwartete Auseinandersetzung mit Frankreich, was zu einem intensiven Bahnbau im Rheinland führte. Es entstehen prunkvolle, repräsentative Bahnbauten , die die Rolle der Bahn als Wirtschaftsfaktor deutlich machen sollen. Vielfach stehen diese heute unter Denkmalschutz. Folgen der Preußischen Eisenbahnpolitik auf die Zeit nach dem ersten Weltkrieg.

mehr


19.09.

Samstag

Parkstadt Süd. Mit dem Fahrrad zum Ortstermin

Im Rahmen des kooperativen Verfahrens „Parkstadt Süd“ hat die Stadt Köln am 4. und 5. September die Gesamtkonzepte der fünf Planungsteams der Öffentlichkeit vorgestellt und in einem Ideenmarkt der Austausch mit der Stadtgesellschaft gesucht. In einer eigenen Veranstaltung hat das hdak am 15. September die Ergebnisse zusammengefasst und diskutiert. Das Haus der Architektur Köln begibt sich in einem ergänzenden Ortstermin direkt an den Ort des Geschehens und diskutiert den Zwischenstand des Verfahrens auf dem zukünftigen Areal der „Parkstadt Süd“.

mehr


19.09.

Samstag

Baukulturcamp 2015 Münster. Arbeitstreffen für ehrenamtliche Akteure in der Baukultur-Vermittlung

Das Baukulturcamp ist die Plattform für den unmittelbaren Informations- und Erfahrungsaustausch der engagierten AkteurInnen aus dem gemeinnützigen bzw. ehrenamtlich getragenen Umfeld. Es versteht sich als informelle Ergänzung bestehender institutioneller Netzwerkformate auf Bundes- und Landesebene. Das Baukulturcamp ist unabhängig, nicht kommerziell und wird privat und ehrenamtlich organisiert.

mehr


21.09.

Montag

Kölner Perspektiven zur Mobilität: Michael Erman, Stockholm

Die Stadt Köln und ihre Partner, die Industrie- und Handelskammer zu Köln und das Kölner „KAP Forum – Architektur, Technologie, Design“, setzen die 2014 ins Leben gerufene Veranstaltungsreihe „Kölner Perspektiven…“ in diesem Jahr mit dem Schwerpunkt Mobilität fort. Die sechsteilige Reihe widmet sich den Fragestellungen der zukünftigen Gestaltung der städtischen Mobilität. Sie knüpft an die erfolgreiche Reihe aus dem vergangenen Jahr an, in der es um den Umgang mit dem öffentlichen Raum und dessen Gestaltung ging.

mehr


21.09.

Montag

BDA Montagsgespräch

Der Bund Deutscher Architekten BDA Köln lädt zum BDA Montagsgespräch ins Domforum ein. In diesem monatlichen Format werden aktuelle architektonische und städtebauliche Fragestellungen diskutiert. Weitere Details zu dieser Veranstaltung folgen noch.

mehr


22.09.

Dienstag

Systemaufstellung und Architekturproduktion. Ein methodischer Ansatz

„Systemaufstellung bezeichnet ein Verfahren, in dem Personen stellvertretend für Mitglieder oder Entitäten ... eines Systems aus einer vorhandenen Gruppe gewählt und in einem realen Raum sodann repräsentativ zueinander in Beziehung (auf-) gestellt werden.“  (Quelle: Wikipedia). Mitglieder des Arbeitskreises „Architektur und Aufstellung“ der DGfS-NRW (Deutsche Gesellschaft für Systemaufstellungen - Regionalgruppe NRW) stellen im Haus der Architektur Köln einen Ansatz vor, die Methodik der Systemaufstellung auf Fragen der Architektur und des Entwerfens zu übertragen.

mehr


22.09.

Dienstag

Barkow Leibinger, Berlin. KAP Forum Profile / Positionen

Wie verändert Architektur ihren Ort? Wie wirkt das am Ort Vorgefundene auf alles Neue ein? Was macht Architektur zu einem Instrument, so komplex oder so einfach, wie es für den jeweiligen Fall eben notwendig ist? Regine Leibinger zeigt in ihrem Vortrag, warum die oftmals unterschätzte Bauaufgabe »Industriebau« ein Inkubator für architektonische Innovation ist und wie die Zukunft städtischen Wohnens ihrer Meinung nach aussehen kann: dicht und hoch.

mehr


24.09.

Donnerstag

Beat Wismer und Roger Diener. Ex Libris

Beat Wismer und Roger Diener stellen ausgewählte Bücher aus der Bibliothek des Ungers Archiv für Architekturwissenschaft vor.

mehr


28.09.

Montag

Wem gehört die Stadt? Management von öffentlichen Räumen

Veranstaltungsreihe „Stadt Platz Haus“ des Architektur Forum Rheinland

mehr


29.09.

Dienstag

Stadtentwicklung Zündorf-Süd. Dezernent Höing zu Gast im hdak

Das geplante Wettbewerbsverfahren zur größten Wohnbaufläche im Süden des rechtsrheinischen Köln wurde verschoben zugunsten neuer Überlegungen zur „regionalen Verflechtung“. Wie ist der Stand?

mehr


10.10.

Samstag

Nicht alle Wege führen zu IKEA. Stadterkundung am Butzweiler Hof

Der Flughafen Butzweiler Hof im Nordwesten Kölns war eine zeitlang der größte Flugplatz des Deutschen Reichs und das "Drehkreuz des Westens". Danach diente er als Militär- und Segelflugplatz, bevor er gänzlich aufgegeben und sein Areal in einem immer noch andauernden Transformationsprozess zum Gewerbegebiet umgewidmet wurde. Wie ein großer, blauer Planet inmitten von Wildwiesen gelandet, jedoch mit eigenem Straßenbahnanschluss versehen, steht hier der zweite Kölner IKEA. Zahllose Pfade führen von seinen Parkplätzen zu idyllischen Wildnissen und von den Laderampen und Bürogebäuden der Umgebung über aufgegebene Sportplätze zu Imbissen und einsamen, brandneuen Appartmenthäusern.

mehr


16.10.

Freitag

16. / 17.10.2015
Bausteine innovativer Wohnungspolitik. Öffentliche Fachtagung: Kommunen, Fachleute und künftige Bewohner und Bewohnerinnen im Dialog

Die Wohnungs- und Liegenschaftspolitik unserer Städte steht vor neuen Herausforderungen. Der Wettbewerb um die begehrten Baugrundstücke in den Metropolen führt zu Preissteigerungen, Verdrängung und ungewollten städtebaulichen und sozialen Folgen. Im Rahmen der Fachtagung wird aus verschiedenen Blickwinkeln dargestellt und erörtert, welche Ziele und welche Steuerungselemente unsere Wohnungspolitik dazu hat. An erfolgreichen Beispielen wird aufgezeigt, wie Städte mit der Vergabe ihrer Baulandreserven agieren und welche Aspekte sie berücksichtigen können, um soziale, innovative Wohnformen zu unterstützen und gleichzeitig einen baukulturellen Anspruch zu entwickeln und zu realisieren. Als Motor sozialer und gemeinschaftlicher Wohnprojekte und Bausteine nachhaltiger Quartiersentwicklung haben sich Baugemeinschaften etabliert. Wie können die Chancen dieser neuen Akteure am Wohnungsmarkt durch eine innovative Vergabepolitik mobilisiert werden?

mehr


19.10.

Montag

Per Als, Verkehrsplaner, Kopenhagen. Kölner Perspektiven zur Mobilität

Die sechsteilige Reihe »Kölner Perspektiven zur Mobilität« widmet sich den Fragestellungen der zukünftigen Gestaltung der städtischen Mobilität. Die Stadt Köln stellt gemeinsam mit ihren Partnern in dieser Reihe herausragende Verkehrslösungen europäischer Städte vor und lädt international anerkannte Experten zum Gespräch nach Köln. Es geht um die Frage, wie wir die berechtigten Ansprüche und Wünsche an den Verkehr der Zukunft in Einklang bringen und welche Weichenstellungen dafür erforderlich sind.

mehr


20.10.

Dienstag

Das Roma-Wohnquartier in Berlin-Neukölln

Flüchtlinge in der Stadt - niemand verlässt ohne Not seine Heimat. Teil 4: Das Roma-Wohnquartier in Berlin-Neukölln. Zu Gast im hdak: Benjamin Marx von der Aachener Siedlungs- und Wohnungsgesellschaft.

mehr


03.11.

Dienstag

Unser progressiver Alltag im Wohnprojekt

30 Jahre Erfahrung mit kollektiven Prozessen in der Hausgemeinschaft Cäsarstraße, Köln. Zu Gast: Ina Hoerner-Theodor, 68erin, 40 Jahre hauptberufliche Weiterbildungstätigkeit, gelegentlich Autorin, lebt seit 1985 in einer Hausgemeinschaft

mehr


17.11.

Dienstag

Initiative StadtOasen: Grünanlagen Sachsenring

Weitere Informationen folgen.

mehr


24.11.

Dienstag

Entwicklungskonzept Südliche Innenstadt Erweiterung

Dezernent Franz-Josef Höing zu Gast im Haus der Architektur Köln

mehr



Haus der Architektur Köln · Josef-Haubrich-Hof 2 · 50676 Köln · Telefon 0221-3109706 · info@hda-koeln.de
© 2005-2015 | Druckversion | Facebook Twitter Google+ | Impressum Datenschutzerklärung | Sie sind hier:  hdak Kölner Baukultur Kalender