Kölner Baukultur Kalender

Diese Terminübersicht informiert über Veranstaltungen in Köln sowie auszugsweise auch über andernorts stattfindende Veranstaltungen von Partnern des hdak und weiteren Trägern baukultureller Belange. Änderungen bleiben vorbehalten; bitte informieren Sie sich tagesaktuell bzw. wenden sich an die jeweiligen Veranstalter.

Die Termine und Inhalte werden regelmäßig aktualisiert und ergänzt.

Hinweise zu Ausstellungen finden Sie hier.

Veranstaltungshinweise und Anregungen zu diesem Terminkalender sind willkommen, bitte senden Sie uns dazu eine E-Mail an info@hda-koeln.de


23.10.

Donnerstag

52 Wochen, 52 Städte
Vernissage

In seinem exklusiv für MARTa Herford entwickelten Projekt „52 Wochen, 52 Städte“ nimmt Iwan Baan den Betrachter mit auf eine einjährige Fotoreise um die Welt – immer auf der Suche nach den besonderen Lebensräumen und herausragenden Bauprojekten. Im Zentrum der Ausstellung stehen 52 Fotografien aus dem vergangenen Jahr, die von persönlich gesprochenen Erzählungen von ihm begleitet werden.

mehr


24.10.

Freitag

Insight Cologne
3. ORGATEC Büro- und Architekturnacht

Die Büro- und Architekturnacht INSIGHT COLOGNE ist der Termin für alle, die heute schon erleben wollen, wie wir morgen arbeiten. Im Rahmenprogramm der ORGATEC, der internationalen Leitmesse für Office & Object, die vom 21. bis 25. Oktober 2014 in Köln stattfindet, zeigt INSIGHT COLOGNE zum dritten Mal, wer in Sachen „Smart Working in Smart Buildings“ in Köln die Nase vorne hat.

mehr


27.10.

Montag

Günther Vogt
Veranstaltungsreihe „Kölner Perspektiven zum öffentlichen Raum“

Die 5-teilige Reihe »Kölner Perspektiven zum öffentlichen Raum« drückt den gestiegenen Wunsch nach einer besseren Aufenthaltsqualität im öffentlichen Raum aus. Die Stadt Köln stellt gemeinsam mit ihren Partnern in dieser Reihe herausragende europäische Beispiele für die Gestaltung des Stadtraums vor, lädt international anerkannte Köpfe und Planer zum Gespräch nach Köln. Es geht um die Frage, wie wir unsere Stadt attraktiver machen, wie wir die Freiräume verändern, verbessern und zukunftsweisend gestalten können.

mehr


27.10.

Montag

... und um uns die Stadt
Das Köln von morgen in anderen Städten entdecken

Die Stadt als Ressource! Dieser Einstiegsthese folgend, wird am Beispiel unterschiedlicher Herangehensweisen die Entwicklung und der Umgang mit der Ressource „Stadt“ andernorts beleuchtet. Der Rundgang führt durch verschiedene europäische Großstädte.

mehr


28.10.

Dienstag

Damjan Prelovšek über Jože Plečnik (1872-1957), den Begründer der modernen Architektur Sloweniens
architectural tuesday: Slowenien

Die Vortragsreihe „architectural tuesday“ der Fakultät für Architektur/AKöln widmet sich in diesem Semester Slowenien. Acht slowenische Architektinnen und Architeken sind zwischen dem 28. Oktober 2014 und 13. Januar 2015 in die Fachhochschule Köln geladen, ihre Expertise und Werke vorzustellen. Die Vortragsreihe wendet sich an Lehrende, Studierende und an die interessierte Öffentlichkeit. Thema der acht Termine ist die jüngere Architekturgeschichte Sloweniens bis zur Gegenwart.

mehr


28.10.

Dienstag

Werkstattverfahren „Historische Mitte Kölns“: Südliche Domumgebung - Römisch-Germanisches Museum - Kölnisches Stadtmuseum – Kurienhaus der Hohen Domkirche zu Köln
Städtebauliche Planungswerkstatt mit Präsentation erster Konzeptüberlegungen

Die geplante Bündelung der drei Institutionen Römisch-Germanisches Museum, Kölnisches Stadtmuseum und Kurienhaus der Hohen Domkirche am südlichen Ende des Roncalliplatzes soll die zweitausendjährige Geschichte der Stadt Köln sowie des Kölner Doms an historischer Stelle dokumentieren. Der räumliche Zusammenschluss der drei Institutionen am Auftakt der Kulturachse ‘Via Culturalis‘ bietet die einmalige Chance, die Einzigartigkeit des Ortes und die besonderen Bezüge zwischen den historischen Museen der Stadt und den Schätzen der Kirche hervorzuheben.

mehr


28.10.

Dienstag

Wohn Komplex. Warum wir andere Häuser brauchen
Lesung mit Niklas Maak

Unsere Städte veröden. Viele Menschen ziehen ins Umland, wo sich ein trostloser Siedlungsbrei in die Landschaft ergießt. Warum versprechen sich viele Menschen vom Einfamilienhaus ein besseres Leben? Häuser für Kleinfamilien, wie wir sie heute kennen, werden wir uns in Zukunft ökonomisch und ökologisch ohnehin nicht mehr leisten können. Wie aber sollen unsere Häuser in Zukunft aussehen? Was verraten sie über unser Leben? Könnte man sie sich ganz anders vorstellen?

mehr


30.10.

Donnerstag

Bilder des Wandels – die Stadt in privaten Fotos
Ausstellungseröffnung des BDA Köln in der Stadtbibliothek

Alle reden über die Stadt im Wandel. Aber was genau heißt das? Manche Veränderungen sind plötzlich und damit gut wahrnehmbar, viele Wandlungsprozesse jedoch verlaufen über einen längeren Zeitraum und sind schwieriger zu fassen. Oft ist es erst die Vielzahl kleiner Umnutzungen und Umbauten, die einen Wandel greifbar machen. »Vorher-Nachher Bilder«, die einen bestimmten Ort im Abstand mehrere Jahre zeigen, sind hilfreich, um diesen Prozess zu veranschaulichen.

mehr


30.10.

Donnerstag

Die Konstruktion von Gedächtnis
öffentliches Symposium zu einer Standortbestimmung von Archäologie in der Stadt

Viele Städte des Rheinlands sind geprägt von einer Fülle archäologischer Denkmäler aus verschiedenen Epochen, die ganz unterschiedlich in ihre Umgebung eingebunden sind. Archäologie ergräbt und erforscht diese materielle Kultur der Vergangenheit. Durch ihre Freilegung werden die Objekte in das gesellschaftliche Bewusstsein der Gegenwart geholt und vielfach als unmittelbarer Zugang zu Vergangenem erlebt, vielfach aber auch beiseite gestellt und verdrängt.

mehr


03.11.

Montag

Denkmalumnutzungen
10. Veranstaltung im Rahmen des Themenschwerpunktes “Denkmal: Schutz?”

Ein Gebäude museal zu erhalten, gelingt meist nur in Freilichtmuseen, selten im städtischen Zusammenhang. Trotzdem sollen Baudenkmäler erhalten werden, auch wenn ihre ursprüngliche Nutzung verloren geht. Bei Burgen, Schlössern, Mühlen oder Bauernhöfen ist dies bekannte  Realität. Bei Industriebauten wurden mit interessanten Nachnutzungen in NRW neue Maßstäbe gesetzt. Nun werden für weitere Gebäudetypen, wie Kirchen, Kaufhäuser oder Bürobauten neue Nutzungen gesucht. Jede Umnutzung ist dabei mit Verlusten der Originalsubstanz verbunden. Wie weit kann und darf hier die Denkmalpflege Veränderungen verhindern oder zulassen?

mehr


04.11.

Dienstag

Aleš Vodopivec über Edvard Ravnikar (1907-1993), der Ende des 20. Jahrhunderts nachhaltig die slowenische Architektur prägte
architectural tuesday: Slowenien

Die Vortragsreihe „architectural tuesday“ der Fakultät für Architektur/AKöln widmet sich in diesem Semester Slowenien. Acht slowenische Architektinnen und Architeken sind zwischen dem 28. Oktober 2014 und 13. Januar 2015 in die Fachhochschule Köln geladen, ihre Expertise und Werke vorzustellen. Die Vortragsreihe wendet sich an Lehrende, Studierende und an die interessierte Öffentlichkeit. Thema der acht Termine ist die jüngere Architekturgeschichte Sloweniens bis zur Gegenwart.

mehr


04.11.

Dienstag

Kölner Architekturpreis 2014
Präsentation des Kataloges und der Preisträger

In diesem Jahr lobte der kap Kölner Architekturpreis e.V. den „Kölner Architekturpreis“ zum zwölften Mal aus. Die Auszeichnung soll dazu beitragen, öffentliches Bewusstsein für Qualität des Planens und Bauens zu schaffen und Qualitätsmaßstäbe in der zeitgenössischen Architektur in Köln und Umgebung zu setzen. Es wird dabei nicht allein die Leistung der beteiligten Architektinnen und Architekten, sondern gleichermaßen auch der verantwortungsvolle Part der Bauherrinnen und Bauherren gewürdigt.

mehr


13.11.

Donnerstag

Lebensräume schaffen
Plattformpreis 2014

In den wachsenden Städten ist die Frage nach bezahlbarem Wohnraum letzlich mitentscheidend für den sozialen Ausgleich und die Lebensqualität im städtischen Raum. Was müssen wir tun, welche Maßnahmen müssen wir ergreifen, um den Blick auf bezahlbaren Wohnungsbau und auf den öffentlichen Raum zu lenken?

mehr


13.11.

Donnerstag

Zwischen Wasserspielen, Hochhäusern und der Eleganz der Fünfziger
Mit archipedes durchs Gerling Quartier

Das 4,6 Hektar große im Friesenviertel liegende Gerling Areal mit seinen steinernen Flächen und Volumina bildet einen eigenen Kosmos inmitten der Kölner Innenstadt. Für die Anfangs des 20. Jahrhunderts gegründete Versicherung entstand vor allem ab den 50er Jahren eine eigene Stadt in der Stadt durch Hans Gerling, Konzernchef und ‚Architekt’ der ersten Stunde als quasi absolutistischem Bauherrn. Als vor fast fünf Jahre das Quartier verkauft wurde, konnte man gleichsam noch den Zigarrenqualm der Nachkriegszeit in den Gängen riechen.

mehr


13.11.

Donnerstag

Programmkonferenz

Alle Mitglieder und Partner des hdak sind eingeladen, an der Programmgestaltung des hdak mitzuwirken und an den alle zwei Monate stattfindenden Programmkonferenzen teilzunehmen.

mehr


18.11.

Dienstag

Klangkunst und – architektur im urbanen Raum
Die Stadt als eine Plattform für künstlerische Produktion

„Sounds in der Stadt sind allgegenwärtig. Sie bestimmen Räume, Situationen und Identitäten. Seit Jahrzehnten nutzen Künstler die Geräusche der Stadt als Material, um den gebauten Raum zu inszenieren und zu hinterfragen. Welche Rolle spielt für Städteplaner und Architekten in der Ausbildung das Entwerfen von und mit Klang und -architektur? Tuned City – Zwischen Klang- und Raumspekulation fragt nach der Neubewertung architektonischer Räume aus der Perspektive des Akustischen“, so ein Auszug aus der Publikation „tuned city“.

mehr


25.11.

Dienstag

Carlswerk Köln
Der kreative Gewerbe- und Kulturcampus in Köln-Mülheim

Zu Gast ist Herr Jansen, BEOS AG

mehr


26.11.

Mittwoch

Viel bewirken ohne viel zu verändern
Das Architekturkonzept zur Sanierung und Neuordnung des Hildesheimer Mariendoms

Der Hildesheimer Dom steht gemeinsam mit der romanischen Michaelskirche auf der UNESCO-Welterbeliste. Er feiert 2015 sein 1200-jähriges Gründungsjubiläum. Sechzig Jahre nach dem Wiederaufbau der stark kriegsbeschädigten Kathedrale bestand ein neuerlicher Sanierungs- und Restrukturierungsbedarf für den gesamten Gebäudekomplex des Doms. Als Architekt dieser Maßnahmen gibt Prof. Johannes Schilling Einblick in den Planungs- und Bauprozess und stellt Ergebnisse vor.
Der RVDL beginnt mit diesem Vortrag seine neue Reihe: „Der Blick über den kölschen Tellerrand“.

mehr


02.12.

Dienstag

Das Helios-Gelände in Ehrenfeld
Der aktuelle Sachstand

Weitere Informationen zum Inhalt dieser Veranstaltung folgen.

mehr


08.12.

Montag

Denk mal: Schutz?
Abschlussveranstaltung im Rahmen des Themenschwerpunktes “Denkmal: Schutz?”

Weitere Informationen folgen.

mehr


09.12.

Dienstag

Das Clouth-Quartier. Der aktuelle Sachstand
Bernd Streitberger zu Gast im Haus der Architektur Köln

Weitere Informationen zum Inhalt dieser Veranstaltung folgen.

mehr


16.12.

Dienstag

Ist Misstrauen die erste Bürgerpflicht?
Bürgerinitiativen zwischen Verhindern und Verbessern

Weitere Informationen zum Inhalt dieser Veranstaltung folgen.

mehr



Haus der Architektur Köln · Josef-Haubrich-Hof 2 · 50676 Köln · Telefon 0221-3109706 · info@hda-koeln.de
© 2005-2014 | Druckversion | Impressum | Sie sind hier:  hdak Kölner Baukultur Kalender