Kirschblüte am Josef-Haubrich-Hof. Foto: Christian Wendling


Kölner Baukultur Kalender

Diese Terminübersicht informiert über Veranstaltungen in Köln sowie auszugsweise auch über andernorts stattfindende Veranstaltungen von Partnern des hdak und weiteren Trägern baukultureller Belange. Änderungen bleiben vorbehalten; bitte informieren Sie sich tagesaktuell bzw. wenden sich an die jeweiligen Veranstalter.

Die Termine und Inhalte werden regelmäßig aktualisiert und ergänzt.

Hinweise zu Ausstellungen finden Sie hier.

Veranstaltungshinweise und Anregungen zu diesem Terminkalender sind willkommen, bitte senden Sie uns dazu eine E-Mail an info@hda-koeln.de


30.05.

Samstag

Clouth Werke – Die Entwicklung zu einem Stadtquartier. Führung

Exklusive Führung durch das Baugebiet mit Bernd Streitberger, Geschäftsführer von moderne stadt (Gesellschaft zur Förderung des Städtebaues und der Gemeindeentwicklung mbH), die das Projekt realisiert.

mehr


30.05.

Samstag

Tag der offenen Tür: Fakultät für Architektur, Fachhochschule Deutz

Die Fachhochschule Köln und die Fakultät für Architektur laden Interessierte ein, das Haus und das Studienangebot am Tag der offenen Tür kennenzulernen.

mehr


31.05.

Sonntag

Tag des guten Lebens in Köln-Sülz

Sülz einen Tag lang autofrei – viel Platz, um sich auf unseren Straßen zu treffen, zu feiern, zu spielen, zu diskutieren und gemeinsam den Tag des guten Lebens 2015 zu erleben. Im Mai 2015 wird das Gebiet zwischen Universitätsstraße und Sülzgürtel, Luxemburger Straße und Zülpicherstraße für einen ganzen Sonntag autofrei sein. An einigen Straßenzügen sollen nicht einmal geparkte Autos stehen. Gemeinsame nachbarschaftliche Aktionen in den Straßen und auf den Plätzen von Sülz begleiten das diesjährige Schwerpunktthema „Freiraum/Gemeinschaftsraum“.

mehr


01.06.

Montag

Plan und Wirklichkeit. Was ist bei der Planung von Plätzen geglückt, was ist gescheitert?

In Wettbewerben für neue Platzgestaltungen konkurrie­ren interessante Ideen miteinander. Bei der konkreten Um­setzung der Entwürfe lassen sich allerdings nicht immer alle Ideen reali­sieren, manches bleibt auch auf der Strecke. Nach der Realisierung erweist sich dann im Lauf der Zeit, welche Elemente gut und wel­che weniger gut funktionieren. Zwischen der Vorhersage eines guten Platzes im Plan bis zur Wirklichkeit im Nutzungsalltag liegt oft ein weiter Weg. Was macht einen guten Platz aus, gibt es hierfür neben den örtlichen Gegebenheiten auch übergreifende Parameter?

mehr


02.06.

Dienstag

Stadtentwicklungspolitik in Köln - Standortbestimmung und Perspektive

Nach der Kommunalwahl im Mai 2014 hat sich auch der Stadtentwicklungsauschuss (StEA) neu gebildet. Jetzt, nach etwa einem Jahr, ist es interessant zu erfahren, welche Schwerpunkte die Ausschuss-Mitglieder in der laufenden Legislaturperiode setzen. Wie sehen sie den Wohnungsbau in Köln? Wie nehmen sie Einfluss auf die Pläne für den Deutzer Hafen oder auf die Entwicklungen in Mülheim? Was sagt der StEA zur Verlängerung des Inneren Grüngürtels im Süden? Wie wichtig ist dem neuen StEA der Masterplan für die Kölner Innenstadt?

mehr


02.06.

Dienstag

Prof. Bill Hillier - The spatial architecture of the city

Dass das Haus und die Stadt aus Räumen besteht, ist eine Grundanahme der Architektur. Wenn die Aufgabe der Architektur darin besteht, Räume zu bilden, die wiederum Häuser und Städte formen, dann sollte es ein gewisses Einverständnis darüber geben, welche Kriterien diesen Räumen zugrundeliegen.
Wie könnte eine “Soziale Logik des Raums” aussehen? Und welche gesellschaftlichen Umstände, welche philosophischen Sinngebungen bedingen und begleiten sie?

mehr


02.06.

Dienstag

Kooperatives Verfahren „Parkstadt Süd“ - Themenabend: Urbane Parklandschaft

Schon heute zeichnen sich unterschiedliche Nutzungsinteressen für den künftigen Park ab. Es stellt sich die Herausforderung, ein möglichst breites Spektrum an Freiraumaktivitäten zu ermöglichen ohne dabei die Grenzen und Klarheit der Parklandschaft zu verlieren. Was zeichnen zeitgenössische Parks aus? Wie kann der Grüngürtel sukzessive fortgeführt und genutzt werden? Wie kann der Park unterschiedliche Nutzungen ermöglichen? Wie lassen sich Naturschutzflächen integrieren? Wie können mögliche Initiativen bei der Parkgestaltung mitmachen?

mehr


07.06.

Sonntag

Tag der Forts - Führungen und Besichtigungen

Von den über 200 Bauwerken des Inneren und Äußeren Festungsgürtels sind im heutigen Stadtbild noch 20 Forts, Zwischenwerke und eine Lünette teilerhalten. Diese stehen seit zwölf Jahren im Fokus des eigens für sie geschaffenen Tag der Forts. Gezeigt werden aber auch einige der gesprengten Anlagen, deren Relikte sich heute noch im Grüngürtel von Köln wiederfinden lassen. Am 7. Juni wird es wieder über 20 Programmpunkte mit kostenlosen Führungen geben.

mehr


08.06.

Montag

Grünrelevante Verwaltungsstrukturen in Köln. Themenabend im Netzwerk Urbanes Grün Köln

Wer ist für Grünflächenschutz zuständig? Wer entscheidet über welche Baumfällungen? Wer ist zuständig für die Idee der „essbaren Stadt“ in Köln? Wer kann Lotsenhilfe leisten im Nebel von Politik und Verwaltung? Wir versuchen Licht ins Dunkel zu bringen.

mehr


08.06.

Montag

Niklas Maak und Christoph Ingenhoven - EX LIBRIS im Ungers Archiv für Architekturwissenschaft

Niklas Maak und Christoph Ingenhoven stellen ausgewählte Bücher aus der Bibliothek des Ungers Archiv für Architekturwissenschaft vor.

mehr


08.06.

Montag

Kölner Perspektiven zur Mobilität: Angelika Winkler, Wien

Angelika Winkler ist seit 1993 im Magistrat der Stadt Wien tätig, und da insbesondere in der Stadtteilplanung. Seit 2001 ist sie in leitender Funktion und derzeit stellvertretende Abteilungsleiterin der Stadtentwicklung und Leiterin des Referats für Mobilitätsstrategien. Dort widmet sie sich den strategischen Planungen im Mobilitätsbereich, von der U-Bahn und Straßenbahnplanung bis zum Fuß- und Radverkehr. Angelika Winkler ist maßgeblich beteiligt an der Entwicklung von integrierten Planungsansätzen an der Schnittstelle von Mobilitätsplanung und Stadtentwicklung, um das System »Stadt« zu optimieren.

mehr


08.06.

Montag

Offenes Forum Baukultur. Die Bundesstiftung Baukultur zu Gast in Köln

Die Bundesstiftung Baukultur veranstaltet gemeinsam mit ihrem Förderverein und dem Haus der Architektur Köln das inzwischen fünfte Offene Forum Baukultur.
Mit dem Offenen Forum Baukultur werden in Vorträgen, im konstruktiven Dialog und intensiven Gesprächen gemeinsam Ziele und beispielgebende Strategien für „mehr“ Baukultur erörtert. Akteure stellen ihre Arbeit vor, tauschen sich aus, formulieren Problemstellungen und machen auf Potentiale aufmerksam. Dies ist eine Grundlage für kooperatives Handeln: Welche Hintergründe gibt es? Wie gestalten die Akteure ihre Arbeit? Welche gemeinsamen Fragestellungen gibt es? Können diese aufgeworfenen Fragen gemeinsam gelöst werden? Wie kann „die Öffentlichkeit“ erreicht und motiviert werden? Wo ist weitere Unterstützung erforderlich? Wie profitieren die Initiativen voneinander?

mehr


09.06.

Dienstag

Die Hallen Kalk auf dem Prüfstand - Zeit für Szenarien

„Der angeordnete Abriss der Halle Kalk wird ausgesetzt. Ziel dieses Moratoriums ist die Überprüfung von Alternativen zum Abriss...“ lautet der einstimmige Beschluss des Kulturausschusses vom 24. April. Gemeint sind die Hallen 76 und 77 am Ottmar-Pohl-Platz, beide denkmalgeschützte Bauten, teilweise offensichtlich mit erheblichen Bauschäden. Der Aufschub gibt Raum, Optionen einer nachhaltigen Rettung und Nutzung dieser wichtigen Denkmäler der Industriekultur in Kalk zu diskutieren. Das Haus der Architektur Köln macht hierzu einen ersten Aufschlag.

mehr


09.06.

Dienstag

Prof. Dr. Martina Löw - Space Oddity. Raumtheorie nach dem Spatial Turn

Dass das Haus und die Stadt aus Räumen besteht, ist eine Grundanahme der Architektur. Wenn die Aufgabe der Architektur darin besteht, Räume zu bilden, die wiederum Häuser und Städte formen, dann sollte es ein gewisses Einverständnis darüber geben, welche Kriterien diesen Räumen zugrundeliegen. Wie könnte eine “Soziale Logik des Raums” aussehen? Und welche gesellschaftlichen Umstände, welche philosophischen Sinngebungen bedingen und begleiten sie?

mehr


10.06.

Mittwoch

Die Erfahrung von Architektur und Raum. Gesprächsrunde zur Buchveröffentlichung „Kolumba. Die Evolution eines Museums“

Das Kolumba hat sich seit seiner Gründung Mitte des 19. Jahrhunderts gleich mehrfach selbst neu erfunden; aus einer Sammelstelle für ausgediente christliche Kunst wurde ein weltoffenes Haus, eine Brücke zwischen Tradition und Moderne. Das Buch „Kolumba - Die Evolution eines Museums“ von Elke Backes beschreibt die über 150-jährige Entwicklung des Kölner Diözesanmuseums hin zu einer der innovativsten Institutionen in der aktuellen Museumslandschaft; von den Anfängen kurz nach der Säkularisation bis in die Jetztzeit.

mehr


11.06.

Donnerstag

Wohnprojekte-Stammtisch
Netzwerk für gemeinschaftliches Bauen und Wohnen

Gemeinschaftliche Wohnformen in Köln stehen im Mittelpunkt des selbstorganisierten Netzwerkes für gemeinschaftliches Bauen und Wohnen: Baugruppen, Baugemeinschaften, Mehrgenerationenwohnen, Genossenschaften, Co-Housing.
Aus dem Netzwerk für gemeinschaftliches Bauen und Wohnen heraus hat sich ein Wohnprojekte-Stammtisch gegründet, der sich regelmässig trifft, i.d.R. am ersten Donnerstag im Monat (Im Juni aufgrund des Feiertages am zweiten). Im informellen gemütlichen Rahmen können hier Ideen, Informationen und Erfahrungen über Wohnprojekte ausgetauscht werden und vielleicht ergibt es sich, daß mann/frau hier auch Menschen für die Realisierung eines gemeinsamen Wohnprojektes kennenlernt.

mehr


12.06.

Freitag

12. - 14.06.2015
Architektur lehren. Architektur lernen. Werkbund Akademie 2015

Der Deutsche Werkbund NW lädt zu seiner Akademie 2015 ein, die im Schloss Gnadenthal bei Kleve stattfindet. Die Akademie fördert das interdisziplinäre Gespräch zwischen praktizierenden Architekten, Innenarchitekten, Designern, Landschaftsplanern, Künstlern, Handwerkern, Studierenden und Wissenschaftlern aller Disziplinen.

mehr


16.06.

Dienstag

Koelnmesse 3.0 - Der Masterplan zur Entwicklung des Messeumfeldes

Wie kaum ein anderer Messestandort hat die Koelnmesse das Privileg einer Innenstadtlage mit unmittelbarer Anbindung an das auch über den Messealltag hinaus pulsierende Herz einer Stadt. Unabhängig davon, ob man als Fachaussteller oder Besucher das Angebot der Koelnmesse nutzt, haben Namen wie imm cologne, Anuga, Art Cologne, gamescom, Orgatec und photokina eine enorme Strahlkraft und Bekanntheit weit über die Grenzen der Stadt hinaus.

mehr


16.06.

Dienstag

Prof. Dr. Wolfgang Meisenheimer - Der Leib als kommunikatives Instrument

Dass das Haus und die Stadt aus Räumen besteht, ist eine Grundanahme der Architektur. Wenn die Aufgabe der Architektur darin besteht, Räume zu bilden, die wiederum Häuser und Städte formen, dann sollte es ein gewisses Einverständnis darüber geben, welche Kriterien diesen Räumen zugrundeliegen. Wie könnte eine “Soziale Logik des Raums” aussehen? Und welche gesellschaftlichen Umstände, welche philosophischen Sinngebungen bedingen und begleiten sie?

mehr


17.06.

Mittwoch

Die neue Wohnraumförderung 2014-2017. Aktuelle Entwicklungen 2015

Die Konditionen für die Wohnraumförderung in NRW wurden in den letzten Jahren Schritt für Schritt verbessert und den Marktentwicklungen angepasst. Im Rahmen des auf vier Jahre angelegten Programmvolumens soll die Wohnraumförderung außerdem verstärkt als Instrument für die Entwicklung und Aufwertung von Wohnquartieren eingesetzt werden. Dafür stehen jährlich 70 Mio. Euro aus dem Programm zur Verfügung. Darüber hinaus wurden die Förderbeträge in 2014 angehoben, Zinsen auf bis zu null Prozent gesenkt und die Mietobergrenzen erhöht. Seit 2014 werden außerdem auf einige Förderdarlehen Tilgungsnachlässe gewährt.

mehr


17.06.

Mittwoch

38. VitrA Projekt-Werkstatt: Wie die Väter, so die Söhne?

Ob und wie Familienbande in einem gemeinsamen Architekturbüro funktionieren, verdeutlichen Prof. Jochem Jourdan und sein Sohn Benjamin Jourdan in ihrem Vortrag. Sie zeigen wie Streitpunkte und Einigkeit in Stil und Formsprache vielfältiger Bauprojekte Realität werden.

mehr


19.06.

Freitag

Kooperatives Verfahren „Parkstadt Süd“ - Zielvereinbarung: Aufgaben definieren

Weitere Informationen zu dieser Veranstaltung folgen

mehr


20.06.

Samstag

Kooperatives Verfahren „Parkstadt Süd“ - Zielvereinbarung: Aufgaben definieren

Weitere Informationen zu dieser Veranstaltung folgen

mehr


20.06.

Samstag

20./21.06.2015
Fortis Colonia 2015 - Aktionswochenende mit Führungen und Vorträgen

Aktionswochenende von Fortis Colonia in Kooperation mit dem Rheinischen Verein für Denkmalpflege und Landschaftschutz und dem Kölner Amt für Landespflege und Grünflächen. Diesjähriges Motto: „Die Preußen kommen“. Es werden vor allem Führungen zu der ersten preußischen Befestigung Kölns zu den Forts des inneren Festungsgürtels angeboten: Fort I an der Südbrücke, Fort IV im Volksgarten und die Orangerie, eine ehemalige Lünette, Fort V an der Zülpicher Straße sowie Fort X am Neusser Wall.

mehr


21.06.

Sonntag

Langer Tag der Region - Regionale Jahrestagung

Die regionale Jahrestagung „Langer Tag der Region“ als regionales Gipfeltreffen der Region Köln/Bonn bietet am Vormittag spannende Exkursionen in Bonn und Umgebung, am Nachmittag das „Innovationsforum Klimawandel“ mit regionalem Auftakt der KlimaExpo.NRW und im Anschluss den regionalen Empfang.

mehr


22.06.

Montag

Durch die Baustelle des Opernensembles - BDA Montagsgespräch auf Tour

Noch gut sechs Monate haben alle Beteiligten Zeit, bis Oper und Schauspielhaus im November 2015 wiedereröffnet werden und die Kinderoper und die zweite Schauspiel-Stätte ihren neuen Standort bezogen haben sollen. Die Bauarbeiten am Baukörper und den Fassaden sind so gut wie abgeschlossen. Die nächsten Meilensteine aus planerischer Sicht liegen im Innern. Hier wird mit Hochdruck an Haus- und Bühnentechnik gearbeitet.

mehr


22.06.

Montag

Wettbewerb WDR-Filmhaus - BDA Montagsgespräch

Weitere Informationen zur Veranstaltung folgen.

mehr


23.06.

Dienstag

Flüchtlinge in der Stadt - Niemand verlässt ohne Not seine Heimat - Teil 3

Der Strom der Flüchtlinge aus den Krisenherden unseres Planeten ebbt nicht ab. Das ist die traurige globale Bilanz 15 Jahre nach dem Ende des „Jahrhunderts der Flüchtlinge“, als das man das 20. Jahrhundert oft bezeichnete. Wie geht unsere Gesellschaft, wie geht unsere Zivilisation, deren Vielfalt und Reichtum auf Migration gründet, mit der in zunehmendem Maße polarisierenden Frage der Aufnahme von Flüchtlingen und Asylsuchenden um? Drei Abende seiner Veranstaltungsreihe „Jeden Dienstag 19 Uhr – eine Stunde Baukultur“ widmet das Haus der Architektur Köln im 1. Halbjahr 2015 dem Thema „Flüchtlinge in der Stadt“.

mehr


24.06.

Mittwoch

Wenn die Gemeinschaft als Bauherr mit am Tisch sitzt - Themenabend im Netzwerk für gemeinschaftliches Bauen und Wohnen

Die Baugruppe Malerstraße in Wuppertal zeichnet sich durch viele bauliche und räumliche Gemeinschaftsaspekte aus. Der Vortrag stellt das Projekt vor und zeigt auf, wie das Leben knapp ein Jahr nach Einzug abläuft.

mehr


24.06.

Mittwoch

ArchiPedes im Rheinauhafen. Zu Fuß zu Architektur mit Profil

Transformation ist das Stichwort für einen Besuch im Rheinauhafen, dem alten Zollhafen der Stadt, dessen Umnutzung authentisch aus dem historischen Bestand des Geländes entwickelt worden ist: fast 2 km sehenswerte Architektur am Stück, autofrei und mit Rheinblick!

mehr


27.06.

Samstag

27./28.06.2015
Tag der Architektur: Architektur hat Bestand

Architektur hat Bestand - So lautet das Motto für den Tag der Architektur am 27. und 28. Juni 2015. Die heute entstehende Architektur ist der Bestand von morgen und muss deshalb auch zukünftigen Ansprüchen genügen. Am Tag der Architektur 2015 können sich die Besucher einen Überblick über den gegenwärtigen Umgang mit jenem Bestand verschaffen, der die modernen Anforderungen von Nachhaltigkeit nicht mehr erfüllt. Denn gerade in den Ballungsräumen liegt der Schwerpunkt des architektonischen Schaffens auf der sinnvollen und weitsichtigen Nutzung von bestehenden Strukturen, die mit dem Blick auf Energieeffizienz und Lebenszykluskosten modernisiert werden müssen. Wie Architekten und Bauherren solche Gebäude für neue, zeitgemäße Zwecke und Nutzergruppen ertüchtigen, wird der breiten Öffentlichkeit am 27. und 28. Juni 2015 im Rahmen von Führungen, Veranstaltungen und Besichtigungen präsentiert.

mehr


27.06.

Samstag

27.-30.06.
Zukunftsstadt. Die MS Wissenschaft 2015 legt in Köln-Deutz an

Nicht nur das Wissenschaftsjahr 2015, sondern auch die Ausstellung an Bord der MS Wissenschaft steht ganz im Zeichen der „Zukunftsstadt“. In drei Bereichen widmet sich sie den Fragen: Was macht eine Stadt aus? Wie funktioniert eine Stadt? Wie machen wir unsere Städte zukunftsfähig? Dabei stellen die rund 30 beteiligten wissenschaftlichen Institute mit ihren Ausstellungsstücken ganz unterschiedliche Aspekte vor: es geht um Mobilität und Vernetzung, Energie und Klima, aber auch um Natur in der Stadt, um neue Wohnformen und soziale und wirtschaftliche Entwicklungen.

mehr


28.06.

Sonntag

Brunnen im Rheinpark. Führung

Die Entstehung und Bedeutung der überwiegend denkmalgeschützten Wasserspiele wird dargestellt. Die meisten sind zur Bundesgartenschau 1957 entworfen worden und erinnern an das Lebensgefühl der Kölner in den 1950er Jahren.

mehr


25.08.

Dienstag

Die Machbarkeitsstudie Porzer City

Bernd Streitberger und Andreas Röhrig, beide Geschäftsführer moderne stadt GmbH, stellen die Ergebnisse der Machbarkeitsstudie vor.

mehr


01.09.

Dienstag

Baukulturelle Prüfsteine zur OB-Wahl
Diskussion mit Henriette Reker und Jochen Ott

Am 13.09.2015 findet in Köln die OB-Wahl statt. Henriette Reker und Jochen Ott bewerben sich um dieses Amt an der Stadtspitze in der Nachfolge von Jürgen Roters. Am 01.09.2015 sind beide zu Gast im Haus der Architektur Köln und stellen sich in einer Diskussion den "baukulturellen Prüfsteinen zur OB-Wahl 2015".

mehr


29.09.

Dienstag

Stadtentwicklung Zündorf-Süd

Dezernent Franz-Josef Höing zu Gast im Haus der Architektur Köln

mehr


24.11.

Dienstag

Entwicklungskonzept Südliche Innenstadt Erweiterung

Dezernent Franz-Josef Höing zu Gast im Haus der Architektur Köln

mehr



Haus der Architektur Köln · Josef-Haubrich-Hof 2 · 50676 Köln · Telefon 0221-3109706 · info@hda-koeln.de
© 2005-2015 | Druckversion | Facebook Twitter Google+ | Impressum Datenschutzerklärung | Sie sind hier:  hdak Kölner Baukultur Kalender