Kölner Baukultur Kalender

Lade Veranstaltungen
Finde

Anstehende Veranstaltungen

Veranstaltungen Listen Navigation

März 2018

#alleskönner – Peter Behrens zum 150. Geburtstag.

17. März | 10:00-1. Juli | 17:00
MAKK Museum für angewandte Kunst Köln, An der Rechtschule
Köln, NRW 50667 Deutschland
+ Google Karte

#alleskönner - Peter Behrens zum 150. Geburtstag Ausstellung Die lachende Kaffeekanne von Kaiser’s Kaffee, das AEG-Waben-Logo, der Schriftzug „Dem Deutschen Volke“ am Berliner Reichstagsgebäude – jeder kennt diese Ikonen der Gestaltung. Urheber der Schöpfungen ist der in Hamburg geborene Künstler und Autodidakt Peter Behrens. Am 14. April 2018 jährt sich der Geburtstag des großen deutschen Gestalters und Architekten zum 150sten Mal. Besonders sein Wirken um die Jahrhundertwende bis zur Werkbund-Ausstellung in Köln hat seine Spuren in Kunst- und Designgeschichte hinterlassen.…

Mehr erfahren »
April 2018

einFLUSSreich. Köln und seine Häfen

11. April | 10:00-16. November | 16:30
Historisches Archiv, Heumarkt 14
Köln, NRW 50667 Deutschland
+ Google Karte

einFLUSSreich. Köln und seine Häfen Ausstellung Stets hat der Rhein Köln reich gemacht und der Stadt Einfluss verschafft. Für die Römer war die Lage am Fluss der ausschlaggebende Aspekt, um gerade hier ein Oppidum, d. h. eine Stadt, anzulegen. Im Mittelalter sicherte das Stapelprivileg von 1259 den Reichtum der Stadt. Dieses legte fest, dass Waren, die Köln zu Schiff passierten, vor dem Weitertransport drei Tage in Köln zum Verkauf angeboten werden mussten. Im Verlauf des 19. Jahrhunderts war Köln gezwungen,…

Mehr erfahren »
Mai 2018

LAB 1869 ZUKUNFTSWERK STADT

5. Mai-3. Juni
Zentralwerk der Schönen Künste, Otto-Langen-Quartier
Köln,
+ Google Karte

LAB 1869 ZUKUNFTSWERK STADT LAB 1869 ist eine vierwöchige transdisziplinäre Werkstatt zur Gestaltung unserer zukünftigen Lebenswelten im Herzen des interessantesten Entwicklungsgebietes in Köln. In dieser, dem Publikum zugänglichen, Zukunftswerkstatt wollen wir mit der thematischen Schwerpunktsetzung Kunst & Quartier die Skizze einer Stadt-Utopie programmatisch sichtbar machen, welche sich aus der schöpferischen Kraft des Dialogs zwischen Kunst & Wissenschaft & Politik & Verwaltung & Architektur & Stadtplanung und den partizipierenden Bürgern und Bewohnern eines neu entstehenden Quartiers speist. Programm und weitere Informationen…

Mehr erfahren »

BDA Montagsgespräch: Von Aachen über Köln nach Göteborg

28. Mai | 19:30-21:30
Domforum, Domkloster 3
Köln, NRW 50667 Deutschland
+ Google Karte

BDA Montagsgespräch: Von Aachen über Köln nach Göteborg atelier le balto, Landschaftsarchitekten aus Berlin und Le Havre „Narren eilen, Kluge warten, Weise gehen in den Garten“ – dieser Ausspruch Rabindranath Tagores bringt wie kaum ein anderer die Wertschätzung und die Bedeutung von Gärten zum Ausdruck. Als Orte der Ruhe und Anregung sprechen sie unseren Sinn für Schönheit und Muße an und haben damit etwas zutiefst Menschliches. Plätze in städtische Gärten zu verwandeln zeichnet die Arbeit des atelier le balto aus.…

Mehr erfahren »

Der Kölner Hafen – Streifzüge durch das Mittelalter und die Frühe Neuzeit

29. Mai | 18:00
Historisches Archiv, Heumarkt 14
Köln, NRW 50667 Deutschland
+ Google Karte

Der Kölner Hafen - Streifzüge durch das Mittelalter und die Frühe Neuzeit Vortrag Ohne Hafen kein Rheinhandel, ohne Rheinhandel kein Köln - jedenfalls nicht das Köln, das wir kennen. Anlegestellen für Schiffe, Kräne, Werften und vieles mehr bildeten die Voraussetzung für die wirtschaftliche, kulturelle und politische Blüte der Stadt. Sie verursachten aber auch Kosten, Streit und manches Problem. Der Hafen und sein Umfeld waren so über Jahrhunderte bestimmende Faktoren der vormodernen Stadtentwicklung. Der Vortrag führt spürt diesen Faktoren nach: Wie…

Mehr erfahren »

Unternehmer-Quartett: Was bedeutet Made In Germany heute?

29. Mai | 19:00-23:00
MAKK Museum für angewandte Kunst Köln, An der Rechtschule
Köln, NRW 50667 Deutschland
+ Google Karte

Unternehmer-Quartett: Was bedeutet Made In Germany heute? Nachhaltigkeit und lokale Produktion sind einige der Stärken, mit denen deutsche Unternehmen werben. Dazu kommt hohe Flexibilität. Was aber heißt es, heute eine Firma in Deutschland zu führen, die weltweit präsent ist? Und was unterscheidet „Made in Germany“ von „Designed in USA“? Ein Abend über Werte im Wandel und Menschen, die Entscheidungen treffen, die viele beeinflussen. Referenten: Andreas Dornbracht, Geschäftsf. Gesellschafter, Dornbracht Leo Lübke, Geschäftsf. Gesellschafter, COR Sitzmöbel Thomas Trenkamp, Geschäftsführung, Carpet Concept…

Mehr erfahren »

Philosophie der Architektur | Dr. Caroline Voet

29. Mai | 19:00-20:00
Fakultät für Architektur der TH Köln, Betzdorfer Str. 2
Köln, 50679 Deutschland
+ Google Karte

Philosophie der Architektur | Dr. Caroline Voet architectural tuesday Im Jahr 1977 veröffentlichte der niederländische Benediktinermönch und Architekt Dom Hans van der Laan (1904-1991) seine Abhandlung Architectonic Space, fünfzehn Unterrichtsstunden über die Disposition des menschlichen Lebensraums. Zur gleichen Zeit baute er vier Klöster und ein Haus, eine typisch elementare und strenge Architektur, die stark durch Taktilität, Farbe und Licht kommuniziert. Durch philosophische Konzepte wie Masse / Raum, Innen / Außen versuchte das Buch eine tiefgründige Struktur zu definieren, die erklären…

Mehr erfahren »

Via Industrialis

29. Mai | 19:00-20:00
hdak, Josef-Haubrich-Hof
Köln, NRW 50676 Deutschland
+ Google Karte

Via Industrialis Entdeckungsreise in die Kölner Industriekultur © Steinhoff Der Verein Rheinische Industriekultur hat vor vor einigen Jahren die „Via Industrialis“ begründet, einen virtuellen Führer im Internet zu bedeutenden Monumenten der Kölner Industriegeschichte. Jetzt kann man diese Spaziergänge zu Zeugen der oft schon vergessenen Kölner Industrie-Epoche auch mit dem Buch in der Hand nachvollziehen. Im Klartext-Verlag, Essen, ist nun der Band „Via Industrialis – Entdeckungsreise zur Kölner Industriekultur“ erschienen, der die Rundgänge zu den erhaltenen Industriewerken mit knappen, neuen Texten…

Mehr erfahren »
Juni 2018

Alles wird anders? Die Hafensituation in Köln, Mülheim und Deutz im 19. Jahrhundert

5. Juni | 18:00
hdak, Josef-Haubrich-Hof
Köln, NRW 50676 Deutschland
+ Google Karte

Alles wird anders? Die Hafensituation in Köln, Mülheim und Deutz im 19. Jahrhundert Vortrag 1898, gerade noch im 19. Jahrhundert, wird mit dem Rheinauhafen der erste moderne Hafen Kölns eröffnet. Diese Gründung kam nicht aus dem Nichts. Im Verlauf des 19. Jahrhunderts musste sich der Kölner Hafenbetrieb nicht nur einem Wandel der rechtlichen und technischen Voraussetzungen stellen, baulich entstanden auch Vorläufer der modernen Häfen. Im Bereich Hafen entwickelte sich allerdings nicht nur im Linksrheinischen etwas, sondern auch in den damals…

Mehr erfahren »

Hallen Kalk – Chance für eine innovative Stadtentwicklung

5. Juni | 19:00-20:00
hdak, Josef-Haubrich-Hof
Köln, NRW 50676 Deutschland
+ Google Karte

Hallen Kalk – Chance für eine innovative Stadtentwicklung 2017 fand ein Werkstattverfahren für das Gebiet der Hallen Kalk mit intensiver Beteiligung der Bürgerschaft statt. Hier sollten die konzeptionellen Grundlagen für die zukünftige Entwicklung des Kalker Südens gelegt werden. Da sich das Gebiet im Besitz der Stadt Köln befindet, kann hier ein Experiment gewagt werden: Ein neuer Park entsteht, große Teile der historischen Hallen sollen umgenutzt werden und Raum für eine kleinteilige Mischung aus Gewerbe, Kultur, Bildung und Wohnen bieten. Jörg…

Mehr erfahren »

Große Hafenrundfahrt

7. Juni | 17:00-20:00
Historisches Archiv, Heumarkt 14
Köln, NRW 50667 Deutschland
+ Google Karte

Große Hafenrundfahrt Bei der großen Hafenrundfahrt auf der MS RheinCargo könnt Ihr ausgewählte Häfen Kölns mit ihren Einrichtungen entdecken. Start ist am Anleger Nummer 10 der Kölntourist Personenschifffahrt am Dom GmbH. Von da aus geht die Fahrt über den Rheinau- und Deutzer Hafen zum Mülheimer Hafen. Das Highlight der Tour ist der ausführliche Besuch des großen Niehler Hafens. Dort kreuzt das Schiff zwischen Container-Riesen, Kranbrücken und Schrottumschlag-Anlagen. Bei der rund drei stündigen Fahrt werden interessante Eindrücke durch die Live-Erklärungen eines…

Mehr erfahren »

Was ist ein Kölner?

7. Juni | 18:15
Universität zu Köln, Albertus-Magnus-Platz
Köln, 50923 Deutschland
+ Google Karte

Was ist ein Kölner? Bürgerschaft, kommunales Gerichtswesen und Zugehörigkeit im 15. Jahrhundert Eröffnung der Forschungsstelle Geschichte Kölns Grußworte: Univ.-Prof. Dr. rer. nat. Axel Freimuth, Rektor der Universität zu Köln, Prof. Dr. Monika Schausten, Dekanin der Philosophischen Fakultät, Prof. Dr. Habbo Knoch, Geschäftsführender Direktor des Historischen Instituts Einführung: Prof. Dr. Karl Ubl Festvortrag „Was ist ein Kölner? Bürgerschaft, kommunales Gerichtswesen und Zugehörigkeit im 15. Jahrhundert“: Prof. Dr. Franz-Josef Arlinghaus, Universität Bielefeld Donnerstag, 07.06.2018, 17:00 - 20:00 Uhr | Neuer Senatssaal, Hauptgebäude…

Mehr erfahren »

Wohnprojekte-Stammtisch

7. Juni | 19:00-21:00
hdak, Josef-Haubrich-Hof
Köln, NRW 50676 Deutschland
+ Google Karte

Wohnprojekte-Stammtisch Netzwerk für gemeinschaftliches Bauen und Wohnen Aus dem Netzwerk für gemeinschaftliches Bauen und Wohnen heraus hat sich ein Stammtisch gegründet, der sich regelmässig trifft. Im informellen Rahmen können hier Ideen, Informationen und Erfahrungen über Wohnprojekte ausgetauscht werden und vielleicht ergibt es sich, dass mann/frau hier auch Menschen für die Realisierung eines gemeinsamen Wohnprojektes kennenlernt. Donnerstag, 07.06.2018, 19:00 bis 21:00 Uhr | Haus der Architektur Köln, Josef-Haubrich-Hof, 50676 Köln | Veranstalter: Netzwerk für gemeinschaftliches Bauen und Wohnen, ein Projekt im…

Mehr erfahren »

FORTIS COLONIA unterwegs

FORTIS COLONIA unterwegs Die 1936 bis 1939 errichtete Kaserne ist die wohl eindrucksvollste und besterhaltene Kasernenan-lage aus der Zeit des „Dritten Reiches“ in Köln. Zu-nächst als Hermann-Göring-Kaserne von Pionieren und Einheiten der Flakartillerie genutzt, wurde sie ab 1946 von Belgischen Besatzungstruppen belegt, die ihr den Namen „Caserne Moorslede“ gaben. Nach dem Abzug der Belgier 1992 wurde die Anlage grundlegend und denkmalgerecht saniert, bevor sie 1997 als zentraler Standort des Zollkri-minalamtes (ZKA) bezogen werden konnte. Gelände und Gebäude sind normalerweise nur…

Mehr erfahren »

Reihe Vordenker. Christoph Ingenhoven.

12. Juni | 18:45-23:00
MAKK Museum für angewandte Kunst Köln, An der Rechtschule
Köln, NRW 50667 Deutschland
+ Google Karte

Reihe Vordenker. Christoph Ingenhoven. Supergrün. Positionen zur Zukunft des Bauens. Mit eleganten Bauten hat sich Christoph Ingenhoven einen Namen weit über Deutschland hinaus gemacht. Seine Architektur verbindet Ökologie und Präsenz. Wie aber funktioniert Nachhaltigkeit wirklich? Wie lassen sich Potentiale vor Ort heben? Was steht über Bewertungsrastern und Vorschriften – und wie lassen sich Prinzipien gewinnen, die über den Tag hinausreichen? Denn eines ist sicher: Nachhaltigkeit ist keine Option mehr. Sie ist gesetzt. Impulsvortrag und Gespräch. Moderation/Leitung: Andreas Grosz und Dr.…

Mehr erfahren »

Worüber wir eigentlich mal berichten und diskutieren sollten

14. Juni | 19:00-20:00
hdak, Josef-Haubrich-Hof
Köln, NRW 50676 Deutschland
+ Google Karte

Worüber wir eigentlich mal berichten und diskutieren sollten Offene Programmkonferenz im Haus der Architektur Köln. Das Veranstaltungsformat „Jeden Dienstag 19 Uhr – eine Stunde Baukultur“ ist Bühne und Plattform für baukulturelle Themen im Kölner Kontext. Alle zwei Monate laden wir unsere Mitglieder und Partner, aber auch alle anderen interessierten Bürger zur gemeinsamen Beratung darüber ein, welche Themen öffentlich vorgestellt und diskutiert werden sollten. Donnerstag, 14.06.2018, 19:00 bis 20:00 Uhr | Haus der Architektur Köln, Josef-Haubrich-Hof, 50676 Köln | Veranstalter: Haus…

Mehr erfahren »

Die Neugestaltung der Ost-West-Achse

15. Juni | 11:00-17:00
Neumarkt Köln, 50667 + Google Karte

Die Neugestaltung der Ost-West-Achse Informationsveranstaltung Es ist eines der bedeutendsten städtebaulichen Projekte in Köln: der Masterplan Köln. Im Mai 2009 verabschiedete der Rat dieses von Stadtplaner Professor Dr. Albert Speer entwickelte Konzept. Es ist „Kompass, grundsätzliche Handlungsempfehlung und strategische Zielausrichtung für die zukünftige Entwicklung der Innenstadt“ und setzt sich zusammen aus einer Vielzahl von Teilprojekten, von denen sich inzwischen einige in der Umsetzung befinden oder bereits realisiert wurden. Die Ost-West-Achse ist ein zentraler Teilbereich dieses umfassenden Regiebuchs für die Stadtentwicklung.…

Mehr erfahren »

Der Ausbau des Rheinauhafens als Impuls für die Modernisierung des Kölner Rheinufers

19. Juni | 18:00
Historisches Archiv, Heumarkt 14
Köln, NRW 50667 Deutschland
+ Google Karte

Der Ausbau des Rheinauhafens als Impuls für die Modernisierung des Kölner Rheinufers Vortrag Durch den Ausbau des modernen Verkehrshafens an der Rheinau konnten die bisher am Ufer des alten Köln angesiedelten Hafennutzungen verlagert werden. Damit eröffnete sich die Chance zu einer durchgreifenden Modernisierung des linken Kölner Rheinufers. Zu den großen Fortschritten gehörte die erstmalige Schaffung einer durchgehenden Rheinuferstraße. Eine besondere Herausforderung bildete die bauliche Ausbildung einer Stadtfront, mit der sich die Stadt entlang ihrer neu erschlossenen Flussseite adäquat präsentieren konnte.…

Mehr erfahren »

Philosophie der Architektur | Prof. Dr. Jörg H. Gleiter

19. Juni | 19:00
Karl-Schüssler-Saal, Architekturfakultät der TH Köln, Betzdorfer Straße 2
Köln, NRW 50679 Deutschland
+ Google Karte

Philosophie der Architektur | Prof. Dr. Jörg H. Gleiter architectural tuesday Prof. Dr.-Ing. habil. Jörg H. Gleiter hält im Rahmen vom architectural tuesday einen Vortrag mit dem Titel: „Architektonik ist die Kunst der Systeme“. Er ist Leiter des Fachgebiets Architekturtheorie und geschäftsführender Direktor des Instituts für Architektur der TU Berlin. Er studierte Architektur in Berlin, Venedig und New York. 2002 schloss er seine Promotion und 2007 seine  Habilitation an der Bauhaus-Universität ab. Seine Arbeitsschwerpunkte sind die Kritische Erkenntnistheorie der Architektur,…

Mehr erfahren »

Tag der Architektur 2018

23. Juni-24. Juni

Tag der Architektur 2018 Ein unmittelbares Architektur-Erlebnis bietet auch in diesem Jahr wieder der „Tag der Architektur“! Am 23. und 24. Juni 2018 werden genau 254 Bauwerke aller Art, Quartiere, Gärten und Parks in 110 Städten und Gemeinden Nordrhein-Westfalens für Besucher geöffnet sein. Interessierte sind eingeladen, sich von Architektinnen und Architekten, Innenarchitekten, Landschaftsarchitekten und Stadtplanern die neuen oder erneuerten Bauten vorstellen zu lassen. „Architektur gehört zu den beständigsten Objekten und Werten in unserer Gesellschaft“, erklärt Ernst Uhing, der Präsident der…

Mehr erfahren »

Automatisiertes Fahren in Städten – Chancen und Risiken für Köln

26. Juni | 19:00-20:00
hdak, Josef-Haubrich-Hof
Köln, NRW 50676 Deutschland
+ Google Karte

Automatisiertes Fahren in Städten – Chancen und Risiken für Köln Wann und wie werden automatisierte Fahrzeuge in unseren Städten Einzug erhalten? Und was könnte das für die Stadtgestalt Kölns bedeuten? Der Vortrag von Dr. Wolfgang Backhaus, Rupprecht Consult, Köln, beleuchtet verschiedene Szenarien und deren mögliche Auswirkungen sowie Steuerungsnotwendigkeiten auf die Mobilitäts- und Stadtplanung. Auch wenn sowohl Vortrag als auch die anschließende Diskussion wohl nicht ohne ein wenig Glaskugelleserei und (Ent-)Mystifizierung auskommen müssen ist definitiv klar, dass vorausschauende Städte sich schon…

Mehr erfahren »

Philosophie der Architektur | Dr. Christoph J. Baumberger

26. Juni | 19:00
Karl-Schüssler-Saal, Architekturfakultät der TH Köln, Betzdorfer Straße 2
Köln, NRW 50679 Deutschland
+ Google Karte

Philosophie der Architektur | Dr. Christoph J. Baumberger architectural tuesday „Die Philosophie der Architektur unterscheidet sich von der Architekturtheorie durch Allgemeinheit, Systematizität und Reflexivität: Sie behandelt grundlegende Fragen zur Architektur in einer systematischen Weise und klärt Begriffe, die in der Architekturtheorie vorausgesetzt werden“ (Christoph J. Baumberger) Dr. Christoph J. Baumberger ist Oberassistent am Institut für Umweltentscheidungen der ETH Zürich, Privatdozent am Institut für Philosophie der Universität Bern und unterrichtet im Rahmen des MAS Kulturmanagement der Universität Basel. Er promovierte 2010 an…

Mehr erfahren »
Juli 2018

„Geschüttelt, nicht gerührt“ – urbane Mischung will geplant sein

2. Juli | 19:30-21:30
Domforum, Domkloster 3
Köln, NRW 50667 Deutschland
+ Google Karte

„Geschüttelt, nicht gerührt“ - urbane Mischung will geplant sein Wie kann man Urbanität in neuen Stadtquartieren erzeugen? Diese Frage bewegt Bürgerschaft, Stadtverwaltungen und Planende in den wachsenden Städten. In Wien wird seit 2003 eins der größten Stadtentwicklungsprojekte Europas – die Seestadt Aspern – entwickelt. Mehr als 6.000 der zukünftig mehr als 20.000 Menschen wohnen inzwischen dort, es entstand eine ausgeklügelte Nutzungsmischung von Wohnen, Bildung, Kultur, Sozialem, Forschung und Dienstleistungen bis hin zu produzierendem Gewerbe, 20.000 Arbeitsplätze werden entstehen. Die mit…

Mehr erfahren »

Aurora mit dem Sonnenstern

3. Juli | 11:00-13:00
Deutzer Hafen, Alfred-Schütte-Allee 6
Köln, NRW Deutschland
+ Google Karte

Aurora mit dem Sonnenstern Deutz kommt rüber … bei den Hafen-Touren mit Archipedes. moderne stadt, die Stadtentwicklungsgesellschaft der Stadtwerke Köln GmbH und der Stadt Köln, plant weiter. Nach dem Rheinauhafen und dem Clouth Gelände wird mit dem Deutzer Hafen das nächste große Kapitel der Kölner Stadtentwicklung aufgeschlagen. Mit der Entwicklung des Hafens hat die rechte Rheinseite die einmalige Chance, von der Südbrücke bis zur Severinsbrücke ihr Gesicht neu zu gestalten. Nach der Entscheidung für den Entwurf des Büros COBE im…

Mehr erfahren »

Ausflügler, Motoren und Chemie – Die Kölner Häfen im 20. Jahrhundert

3. Juli | 18:00
Historisches Archiv, Heumarkt 14
Köln, NRW 50667 Deutschland
+ Google Karte

Ausflügler, Motoren und Chemie - Die Kölner Häfen im 20. Jahrhundert Vortrag Die Kölner Häfen waren im 20. Jahrhundert für die Entwicklung der regionalen Wirtschaft von elementarer Bedeutung. Mit dem Aufkommen des Massentourismus auf dem Rhein waren sie einerseits für die Beförderung von Personen unverzichtbar, andererseits haben sie beim wachsenden Güterumschlag der Industrie und des Handels eine wichtige Rolle eingenommen. Die zentrale Lage an Europas größtem Fluss, die Verbindung mit Straße und Schiene sowie die jahrhundertealte Tradition als Handelsstandort prägten…

Mehr erfahren »

Kölner Perspektiven 2030

3. Juli | 18:30
Balloni Hallen, Ehrenfeldgürtel 88-94
Köln, 50823 Deutschland
+ Google Karte

Kölner Perspektiven 2030   Wie sieht Köln in Zukunft aus - im Jahr 2030? Eine Frage, die Oberbürgermeisterin Henriette Reker besonders interessiert. Gleichzeitig eine Frage, die niemand in unserer Stadt allein oder lediglich mit einem Satz beantworten kann. Zukunft und ein gutes Zusammenleben - gerade in einer wachsenden Stadt wie Köln - lassen sich nur im Dialog und durch die Kooperation aller gesellschaftlichen Akteure gestalten. Dafür ist es notwendig, dass wir in unserer Stadtgesellschaft ein gemeinsames Zukunftsbild entwickeln. Dies wird…

Mehr erfahren »

Philosophie der Architektur | Cornelia Zuschke, Prof. Uwe Schröder, Prof. Dr. Ludger Schwarte

3. Juli | 19:00
Karl-Schüssler-Saal, Architekturfakultät der TH Köln, Betzdorfer Straße 2
Köln, NRW 50679 Deutschland
+ Google Karte

Philosophie der Architektur | Cornelia Zuschke, Prof. Uwe Schröder, Prof. Dr. Ludger Schwarte architectural tuesday Das Motto dieser Veranstaltung bewegt sich bewusst im Doppeldeutigen: Das Verhältnis des Privaten zum Öffentlichen, zwei grundsätzlichen Eigenschaften des Lebens in der Stadt, werden durch die Architektur geprägt. Die Art und Weise, wie sich Häuser zum öffentlichen Raum in Beziehung setzen, bestimmt das Maß der Privatheit und Intimität der Menschen, die darin wohnen. Die Individualisierung der Gesellschaft hat diese Beziehung inzwischen deutlich zugunsten des privaten…

Mehr erfahren »

Wohnprojekte-Stammtisch

5. Juli | 19:00-21:00
hdak, Josef-Haubrich-Hof
Köln, NRW 50676 Deutschland
+ Google Karte

Wohnprojekte-Stammtisch Netzwerk für gemeinschaftliches Bauen und Wohnen Aus dem Netzwerk für gemeinschaftliches Bauen und Wohnen heraus hat sich ein Stammtisch gegründet, der sich regelmässig trifft. Im informellen Rahmen können hier Ideen, Informationen und Erfahrungen über Wohnprojekte ausgetauscht werden und vielleicht ergibt es sich, dass mann/frau hier auch Menschen für die Realisierung eines gemeinsamen Wohnprojektes kennenlernt. Donnerstag, 05.07.2018, 19:00 bis 21:00 Uhr | Haus der Architektur Köln, Josef-Haubrich-Hof, 50676 Köln | Veranstalter: Netzwerk für gemeinschaftliches Bauen und Wohnen, ein Projekt im…

Mehr erfahren »

Rundgang durch den Mülheimer Hafen

6. Juli | 18:00
Mülheimer Hafen, Auenweg 173
Köln, 51063
+ Google Karte

Rundgang durch den Mülheimer Hafen Mathilde Kriebs, Geschichts-Werkstatt Mülheim, führt in einem Rundgang durch den Mülheimer Hafen. Der genaue Treffpunkt wird Ihnen bei Anmeldung mitgeteilt. Eine Veranstaltung zur Ausstellung „einFLUSSreich. Köln und seine Häfen“. Freitag, 06.07.2018, 18:00 Uhr | Mülheimer Hafen, Auenweg 173, 51063 Köln | Veranstalter: Historisches Archiv der Stadt Köln | Eintritt frei, eine Anmeldung ist erforderlich unter: 0221 / 221-24146

Mehr erfahren »

„Schwarze Seele des hilligen Kölle“ – Das sündige Hafenviertel in der Nachkriegszeit

17. Juli | 18:00
Historisches Archiv, Heumarkt 14
Köln, NRW 50667 Deutschland
+ Google Karte

„Schwarze Seele des hilligen Kölle“ - Das sündige Hafenviertel in der Nachkriegszeit Vortrag Wo Hafen ist, ist Sünde. Im Kölner Hafenviertel fand man dicht gedrängt und in geballter Form jene vom Bürgertum moralisch verdammten (und dennoch zuweilen heimlich aufgesuchten) Vergnügungsstätten, „zwielichtige Bars“, offiziell bekannte oder inoffiziell geduldete Bordelle, kurz: die Orte des „Lasters“. Es geht um Sozialkontrolle, um Trümmer und Besatzungszeit und um die „Gangsterzentrale am Rhein“. Ein energischer Stadtverordneter versucht aufzuräumen, eine enttäuschte Stadtkonservatorin muss sich fügen. Es folgt…

Mehr erfahren »
+ Veranstaltungen exportieren

Wichtiger Hinweis:Alle Angaben ohne Gewähr. Maßgeblich sind die tatsächlichen Informationen des jeweiligen Veranstalters. Bitte informieren Sie sich zur Sicherheit nochmals direkt beim genannten Veranstalter.